B2-Mädchen unterliegen 3:4 in Schlussminute

Wieder einmal müssen die Eichholzerinnen eine unnötige und auch nicht verdiente Niederlage einstecken.

Beste Spielerin auf dem Feld - Hannah M. treibt Grün-Weiß immer wieder an
Beste Spielerin auf dem Feld – Hannah M. treibt Grün-Weiß immer wieder an

Obwohl zunächst die Gäste aus Egge Schwaney mit 0:2 in Führung gegangen waren, zeigte Eichholz Kampfgeist. Mehr und mehr übernahmen die Grün-Weißen die Spielkontrolle, nutzten noch vor der Pause eine Gelegenheit zum Anschlusstreffer. Körperlich robust und mit viel Selbstvertrauen hielten die Gelb-Schwarzen aus dem Paderborner Kreis aber konsequent dagegen und blieben bei Kontern stets gefährlich. Nach dem Seitenwechsel ließen die Eichholzerinnen einfach zu gute Chancen ungenutzt und mussten dann sogar das 1:3 hinnehmen.

Jana im Duell - hält körperlich dagegen
Jana im Duell – hält körperlich dagegen

Trotzdem gehörten dem heimischen TuS nun die größeren Spielanteile, die Angriffe wurden aber nicht mit der nötigen Power abgeschlossen. Selin gelingt mit einem herrlichen Linksschuss dann doch der lang ersehnte Anschlusstreffer zum 2:3. Eichholz setzte alles auf eine Karte, und kam fünf Minuten vor dem Ende zum verdienten Ausgleich, nachdem Hannah mit einem ihrer herrlichen Soli die halbe gegnerische Mannschaft stehen ließ. Zu dumm nur, was in der letzten Minute geschah: ein Schuss aufs Gästetor konnte vom Keeper zur Ecke pariert werden, der Schiedsrichter ließ aber fälschlicher Weise weiterlaufen. Eichholz forderte den Eckball, arbeitete nicht mit zurück, was Schwaney eiskalt zum schnellen Gegenangriff nutzte und zum 3:4-Endstand einschoss. Fazit nach 80 Minuten: wieder einmal wurde eine großartige Leistung der Eichholzer Mädels nicht belohnt, die Punkte gehen nach Schwaney.