Neuer Beitrag: Saisonstart der Tanzgruppen

Saisonstart der Tanzgruppen – „Puzzle’s“ (Dance Challenge) – „Mariposas“ und „Estrellas“ (Dance Masters) beim 2. Lippe-Rose-Cup (Freundschaftswettkampf) in Lippstadt/Langenberg am 24.4.2016

Bitter kalt war es morgens um 7.15 Uhr auf dem MARKANT-Parkplatz, als die Tänzerinnen, Trainerinnen und Eltern in ihre Autos stiegen, um in das ca. 70 km entfernte Langenberg/Lippstadt zum Wettkampf zu fahren. Da die Sporthalle mit drei unterschiedlichen Hausnummern versehen war, zudem noch mitten in einem Baustellengebiet, musste mancher Autofahrer dem völlig orientierungslosen Navigationssystem die Freundschaft kündigen und kam förmlich erst in letzter Minute zum Einlauf der Gruppen an.

Puzzle´s mit dem Thema "Geschwister"
Puzzle´s mit dem Thema „Geschwister“

Von den Organisatoren des TV Lipperode herzlich begrüßt, folgten die standardisierten Abläufe: 9 Uhr Hallenöffnung, 9.45 Uhr Stellprobe DTB-Dance, 11.15 Wettkampfbeginn DTB-Dance, 13 Uhr Pause, 13.15 Uhr Stellprobe Gymnastik & Tanz/Petit Group, 14.15 Uhr Wettkampfbeginn, 16.30 Uhr Siegerehrung aller Mannschaften (leider mit Zeitverzögerung, da die neuen Richtlinien zur Berechnung der Bewertungen länger dauerten).

Auch in diesem Jahr wurden von den Trainerinnen interessante Tanzthemen mit entsprechenden Kostümen und einem Make up gewählt: Puzzle’s: „Geschwister“, Mariposa: „Weihnachten“, Estrellas: „Schutzengel“

Mariposa mit dem Thema "Weihnachten"
Mariposa mit dem Thema „Weihnachten“

Für die Erarbeitung eines 3,5 Minuten langen Tanzes nach Wettkampf-Kriterien des Deutschen Turnerbundes, benötigen die Trainer und Tänzerinnen etwa 4–5 Monate und somit über die Herbst- und Winterzeit bis in den Frühling einen langen Atem.

Das Ziel unserer Tänzerinnen/Trainerinnen war, die neuen Choreographien dem Publikum und den Kampfrichtern vorzustellen und nach der Siegerehrung für die folgenden Wettkämpfe Empfehlungen zur Verbesserung von den Kampfrichtern einzuholen. Wurde beispielsweise die Musik durch tänzerische Bewegungen interpretiert und miteinander in Einklang zu gymnastischen Bewegungsformen gebracht? Muss noch an der Choreographie (Schwierigkeit, Kreativität, Interpretation) oder an der Ausführung (Körpertechnik, Synchronizität, Präsentation) gearbeitet werden? Diese Chance nutzten alle drei Gruppen, um in den kommenden 6 Wochen – bis zu den Westf. Meisterschaften DTB-Dance in Meinerzhagen am 11. Juni 2016 – noch an den Tänzen zu feilen, die Jugendlichen zu motivieren und weiter für den Sport mit hohen Anforderungen zu begeistern.

Estrellas mit dem Thema "Schutzengel"
Estrellas mit dem Thema „Schutzengel“

Die Angebote in der Cafeteria waren der „KRACHER“, die Getränke- und Kuchenauswahl, die tollen Salate sowie die köstlichen Dessert-Variationen waren für viele Besucher und Aktive eine vielfach genutzte Anlaufstelle.

Herzlichen Dank an den TV Lipperode, wir hoffen, euch im nächsten Jahr wieder beim Lippe-Dance-Cup, eine Veranstaltung des Lippischen Turngaus, begrüßen zu dürfen!

Weiterer Dank geht an das Kampfrichterteam, dass von 11 bis 16 Uhr (ohne nennenswerte Pause) für alle Vereine gewertet hat und anschließend noch zur umfassenden Beratung zur Verfügung stand.