Stadtmeisterschaften ü32

Detmold. Mustergültig ausgerichtet hat der TuS Eichholz/ Remmighausen die Altherren-Fußball-Hallenstadtmeisterschaften Ü 32 in der Leopoldinum-Sporthalle. Alle Mannschaften wollten unbedingt im nächsten Jahr am Lippe-Cup teilnehmen. Die Bezirksligisten Post SV Detmold und SV Jexen/Orbke schafften es immerhin bis in die Zwischenrunde, nachdem sie in ihren Vorrundenspielen ungeschlagen blieben. Lediglich der dritte Bezirksligist, SV Diestelbruch/ Mosebeck musste sich in der Vorrunde dem Post SV mit 1:5 Toren geschlagen geben. Die wahren Endspielteilnehmer  SuS Pivitsheide (rechts) gegen SV Jerxen/Orbke (2:0) und TuS Eichholz/Remmighausen (links) gegen Post SV Detmold 3:4 nach 9-m-Schiessen wurden in der Zwischenrunde ermittelt. Und sie schenkten sich im Endspiel zunächst nichts.

Endspielteilnehmer
Die beiden Endspielteilnehmer AH ü32

Kämpften, pokerten mit der Taktik und kamen überfallartig zu Torchancen. SuS Pivitsheide -sie waren identisch mit dem Gewinnerteam der Ü40 Meisterschaft vor einer Woche) waren dennoch mit 3:0 Toren durch Treffer von Esad Ibrahimovic, und Wolfgang Ernst (2:0 und3:0) erfolgreich Sie konnten mit Karl Sasse, Wolfgang Ernst, Esad Ibrahimovic, Frank Schwabe, Karsten Ernst, Frank Linnemann, Udo Haumersen und Norbert Nawrath den Siegerpokal nach Spielschluss in die Luft stemmen.  Text und Foto © Lippische Landeszeitung, Paul-Otto Buhrig