3:1 Testspielsieg in Greste am 6.2.2011

Ganz im Zeichen der jüngeren Generation stand das heutige Testspiel beim TuS Asemissen. Eine Woche vor dem Jahresauftakt in der Meisterschaft gegen die Zweite des SC Donop-Voßheide standen Trainer Burkert einige Spielerinnen nicht zur Verfügung. Kurzer Hand entschloss sich Peter Burkert Ricarda, Celine und Tina sich beweisen zu lassen. Ricarda mit viel Übersicht auf der rechten Abwehrseite fügte sich genauso wie Celine mit ihrer hervorragenden Technik ins Spiel ein. Dritte im Bunde war Tina, die ihre Visitenkarte bereits vor 14 Tagen im Spiel gegen das Landesligateam aus Oerlinghausen mit Bravour abgab. Mit ihrer aggressiven Spielweise und Durchsetzungskraft zeigte sie schnell ihre Qualitäten im offensiven Mittelfeld.

Frauenfußball mit Ricarda
Ricarda mit Übersicht
Frauenfußball mit Celine
Celine mit Technik

Unsere Gastgeberinnen waren von den Leistungen der Newcomerinnen recht beeindruckt. Oft wieder waren sie auf ihren Positionen anspielbar, um sich ins Spiel einzubinden. Natürlich kann fußballerisch nicht sofort alles gelingen. In Punkto Kondition, Einsatzbereitschaft und Technik standen die Neuen  den etablierten in nichts nach. Womit alle Beteiligten zu kämpfen hatten, war der Wind. Ein stürmischer und in Böen auftretender Wind ließ vor Allem die hoch gespielten Bälle schier unkontrollierbar werden. Etwa Mitte der ersten Halbzeit erzielte Antonia aus 14 Metern Torentfernung die Führung. Nur 10 Minuten später verwandelte Kathrin eine Ecke von der linken Seite. An Freund und Feind vorbei – oder besser: alle sprangen zur Seite – trudelte der scharf und flach vor das Tor getretene Ball neben den rechten Torpfosten ins Netz. Nach der Pause verhalf ein Patzer in der TuS-Abwehr den Gastgeberinnen zum Anschlusstreffer. Alisa, die mit gutem Einsatz den Ball eigentlich schon geklärt hatte, konnte nicht verhindern, dass ihr die gegnerische Angreiferin das Leder noch einmal vom Fuß spitzelte. Als diese dann noch frei aus kurzer Distanz zum Abschluss kam, hatte auch Helena im Tor keine Abwehrmöglichkeit..

Frauenfußball mit Antonia
Antonia erzielt ein Tor
Frauenfußball mit Tina
Tina ganz souverän

Befürchtungen des Trainers, dass der TuS nun gegen den Wind einbrechen könnte, wurden zum Glück nicht bestätigt. Ganz im Gegenteil, der TuS agierte weiter spielbestimmend. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite erzielte Kapitän Janine Labus das 3:1. Der Wind und die Kälte verscheuchten die Spielerinnen nach dem Schlusspfiff schnell in die Kabinen.

Fazit des Betreuerstabes des TuS Eichholz-Remmighausen:       Auch die Neuen müssen im Team Verantwortung übernehmen, was heute zeitweise schon gut gelungen ist. Am kommenden Sonntag gegen SC Donop-Voßheide 2 geht’s um die ersten Meisterschaftspunkte in diesem Jahr. Ein besonderer Dank geht an die Fans und Mitgereisten, die natürlich auch am Sonntag um 11 Uhr wieder herzlich willkommen sind.