Luxemburgfahrt der AH

Luxemburgfahrt … sehr schön, aber mit mäßigem sportlichem Erfolg…

Wir hatten eine Einladung zu einem „Veteranen-Fußballturnier“ von unseren Freunden aus Luxemburg bekommen, die wir natürlich sehr gerne angenommen haben. Vom 09.07. – 10.07.2016 machten wir uns mit insgesamt 9 Spielern auf die große Reise nach Luxemburg in das kleine Städtchen „Bettembourg“. Unterstützung bekamen wir von Waldi und Stefan, die eigentlich ihre Fußballschuhe in Hagen-Hardissen schnüren. An dieser Stelle nochmals ein ganz großes und herzliches Danke schön an die Beiden!! Von uns waren dabei: Sven Albrecht, Dirk „Pio“ Piontek, Olaf Kligge, Jens Goniwiecha, Martin Lux, Thomas Husemann und Dirk Rose.

Nachdem samstagmorgens alle mit dem Bulli eingesammelt wurden und noch fix eine Kiste Bier in den Bulli verladen wurde, starteten wir gegen 07.00 Uhr Richtung Luxemburg. Der Bulli lief gut, die Autobahnen waren relativ frei, so dass wir trotz dreier Pausen um exakt 12.05 Uhr in Bettembourg am Hotel eintrafen. Es wurden die Zimmer bezogen und ab ging es zur Sportanlage zum „Veteranen-Turnier“.

An dem Turnier nahmen insgesamt 8 Mannschaften teil. Bei bestem Fußballwetter wurden auf dem Kunstrasenplatz spannende und interessante Spiele geboten. Vor Ort wurden wir vom lippischen Mehmet Scholl, Jörg „Piggi“ Piontek fachmännisch gecoached. Die Spielanalysen waren hervorragend und Piggi zeichnete sich zudem als hervorragender Fotograf aus!

In Luxemburg ist es eigentlich nicht üblich, dass die „Veteranen“ Kleinfeldturniere spielen. Das Turnier wurde extra für uns von Frank und Roman organisiert. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen den beiden dafür unseren ganz großen der Dank der Altherrenabteilung auszurichten und Ihnen jeweils ein Präsent von der Brauerei Strate zu übergeben. Beide freuten sich sehr über die Magnum-Flasche Detmolder.

 

Eine Chance für de TuS beim Kleinfeldturnier
Eine Chance für de TuS beim Kleinfeldturnier

Sportlich gesehen war das Turnier für uns nicht ganz so erfolgreich. Aus insgesamt sieben Spielen konnten wir lediglich zweimal als Sieger vom Platz gehen. Mit diesem Ergebnis landeten wir am Ende auf Platz 7. Es waren aber immer knappe Spiele und wir fingen uns teilweise „doofe“ Tore. Lediglich im ersten Spiel waren wir gegen das Team von „cool concept“ chancenlos. Dies war mit Abstand die beste Mannschaft bei dem Turnier und sie sicherten sich auch höchst verdient den Siegerpokal und ebenfalls eine Magnum-Flasche Detmolder (diese wurde auch gleich vor Ort geleert). Eine super Truppe, die wir natürlich gleich zu unserem Master am 03.09.2016 eingeladen haben.

Nachdem wir unseren Preis (Flasche Sekt) geköpft und unter der Dusche fachgerecht geleert hatten, ging es mit einer Sportlerparty am Sportplatz weiter. Zu leckeren Steaks und Würstchen gab es das ein oder andere „Bofferdinger“ und es wurde noch über die eine oder andere Spielsituation gefachsimpelt. Gegen Mitternacht wurde das letzte „Bofferdinger“ geleert und wir wurden noch von unseren Luxemburger Freunden in die „City“ gebracht. Gegen drei Uhr waren dann auch die Letzten von uns glücklich und zufrieden, allerdings auch etwas kaputt, im Hotel. Am Sonntagmorgen traten wir gegen 10 Uhr unsere Rückreise an.

Piggi als Coach
Piggi als Coach

An dieser Stelle nochmals einen ganz herzlichen Dank an Frank und Roman, die wirklich ein sehr schönes Turnier auf die Beine gestellt haben. Wir kommen gerne wieder und freuen uns schon, Euch auf unserem Sportfest am ersten Septemberwochenende begrüßen zu dürfen! Ebenfalls nochmals einen großen Dank an Waldi und Stefan für die sensationelle sportliche und menschliche Unterstützung! Und nicht zu vergessen, vielen Dank auch an Piggi für die fachlich hervorragenden Spielanalysen und gestochen scharfen Fotos!

Bericht: Dirk Rose