Lippische Blitzmeisterschaften 2016

Ein großes Schach-Wochenende für die Anhänger des „königlichen Spiels“ ist vorbei.

Nachdem bereits am Samstag der bekannte Schachtrainer Werner Beckemeyer ein Seminar zum Thema „erfolgreiche Endspielstrategien“ abhielt und anschließend noch gegen alle Teilnehmer simultan spielte, standen am Sonntag die Lippischen Blitzmeisterschaften auf dem Programm. 16 Teilnehmer aus fünf lippischen Vereinen spielten im Rundensystem im Modus „jeder gegen jeden“. Am Ende wurde der erste Platz und somit der Titel des Lippischen Einzelblitzmeisters zwischen Oliver Schulte und Andy Himpenmacher geteilt. Beide hatten je 14 Punkte.

Oliver Schulte und Andy Himpenmacher, die Lippischen Blitzmeister 2016
Oliver Schulte und Andy Himpenmacher, die Lippischen Blitzmeister 2016

 

Einen halben Punkt dahinter folgte Arnold Essing. Alle drei Spieler kommen von den Schachfreunden Lieme. Die vier Lokalmatadore aus Remmighausen blieben weitestgehend chancenlos, wobei Rudi Henke noch mit einem beachtlichen neunten Platz abschloss.

Rudi Henke attackiert Oliver Schulte
Rudi Henke attackiert Oliver Schulte
vorne: Reinhard Gross gegen Lukas Gratz, dahinter Bernhard Melchior gegen Cang Lu
vorne: Reinhard Gross gegen Lukas Gratz, dahinter Bernhard Melchior gegen Cang Lu

Bei den Mannschaftsmeisterschaften siegte souverän SF Lieme verlustpunktfrei vor Königsspringer Lemgo, einer Spielgemeinschaft aus Barntrup und Oerlinghausen und schließlich TuS Eichholz-Remmighausen als Vierter.

Das nette Ambiente und die gelungene Ausrichtung im Remikenhus fand Lob und Anerkennung im Teilnehmerkreis. Auch der ebenfalls am Turnier teilnehmende erste Vorsitzende des Schachbezirks Lippe Wolfgang Reker lobte die gute Organisation und sprach den Verantwortlichen seinen Dank aus.