Erste mit Sieg bei Trainerdebüt!

Die erste Mannschaft setzt ihre Siegesserie auch beim Debüt der beiden neuen Trainer Jan und Mathias fort.

Schon vor dem Spiel war die Stimmung in der gesamten Mannschaft sehr gut und diese Stimmung nahmen die Jungs dann auch mit in das Spiel.Von der ersten Spielminute an waren alle hellwach und setzten die Forderungen des Trainerteams direkt in Taten um.Mit intensivem Pressing wollte man die Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt überraschen und dieses Pressing zeigte schon in der zweiten Minute seine Wirkung.Nach einem Ballverlust im Spielaufbau war Felix Tcheon zur Stelle und schob zur frühen Führung ein,1:0!In der Folge rollten viele gefährliche Angriffe auf die Defensive der Gäste zu,die offensichtlich nicht mit einer solchen Spielweise gerechnet hatte und somit einige Schwierigkeiten hatte,diese zu entschärfen.

Auch Marco ist wieder mit von der Partie

Durch einen wunderschönen Freistoßtreffer schraubte Jannik Rother nach einer Viertelstunde das Ergebnis schon auf 2:0 und sorgte somit für etwas Ruhe auf dem Platz.

Nach dem „Pausentee“ waren es dann direkt wieder die Jungs in weiß,die das Spielgeschehen bestimmten.Mirko Röhl traf nach einer herrlichen Vorarbeit von Kapitän Felix Tcheon zum 3.0 und stellte damit alle Zeichen auf Sieg.Doch nur eine Minute später zeigten die Gäste,dass man sie noch nicht ganz abschreiben sollte.Eine kleine Unachtsamkeit begünstigte den Anschlusstreffer aus Sicht der Gäste.In der Phase nach diesem Treffer wurden die Gäste dann noch einmal stärker,aber Torwart Jean Marc Krumme zeigte,dass er nicht ohne Grund die Nummer 1 trägt.Das Aufbäumen der Gäste beendete dann aber Jan Lukas,in dem er mit einem trockenen Abschluss das 4:1 markierte.

Jan´s Schuss schlägt im Netz ein

Im weiteren Verlauf des Spiels nahmen beide Teams merklich das Tempo raus und so war es in der Schlussphase dann ein ausgeglichenes Spiel,welches allerdings längst entschieden war.

Fazit:
Mit einer hervorragenden Einstellung und tollen Spielzügen gewinnt die Erste das Match absolut verdient und völlig ungefährdet mit 4:1.

Torschützen:
Felix Tcheon 1:0 (2´)
Jannik Rother 2:0 (16´)
Mirko Röhl 3:0 (48´)
Sven Krome 3:1 (49´)
Jan Lukas 4:1 (63´)