Erste meldet sich mit Sieg zurück!

Trotz einer Niederlage am Dienstag war die Stimmung der Ersten Mannschaft am heutigen Sonntag wie gewohnt klasse.Mit einem Heimsieg gegen den Post TSV Detmold III sollte die Niederlage gegen den RSV Hörste vergessen gemacht werden.Einige Ausfälle im Kader ersetzten Jan und Mathias geschickt mit dem Einsatz von den A-Jugendspielern Jannis Bredemeier und Noel Krumme,die sogar direkt in der Startaufstellung ihren Platz fanden.

Das Spiel begann ruhiger und bedächtiger als man es gewohnt ist.Beide Mannschaften standen kompakt und agierten zu Spielbeginn aus einer guten Defensive heraus.Als einige Zuschauer schon das gewohnt frühe Tor abgeschrieben hatten,war Noel Krumme nach einer Hereingabe von Jan Eskuchen zur Stelle und besorgte das wichtige 1:0!

Noel nicht nur als Torschütze zur Stelle

Mit Jannis Bredemeier traf in der Folge dann auch direkt der zweite A-Jugendspieler und rechtfertige seine Aufstellung in der Startelf.Durch dieses Tor kam die Offensive der Ersten dann langsam ins rollen und Mirko Röhl erzielte per Elfmeter nach genau 30 Minuten schon das 3:0.Auch an der Entstehung dieses Strafstoßes hatte Stürmer Noel einen gehörigen Anteil,da er den augenscheinlich verlorenen Ball nachging und hierbei gefoult wurde.In der Pause lobte das Trainerduo die Jungs für diese gute erste Halbzeit und forderte,das Spiel gut über die Bühne zu bringen. Allerdings sollte das Tempo insgesamt etwas gedrosselt werden,da noch einige schwere Spiele anstehen und man hierfür Kräfte sparen wollte.Trotz dieser Maßnahme bestimmte die Erste weiterhin das Spielgeschehen und war immer Herr der Lage.

Tim gewohnt sicher am Ball

In der Schlussviertelstunde waren dann trotzdem Stürmer Noel Krumme und Timo Tcheon zur Stelle und schraubten das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe.Gerade bei diesen beiden Toren zeigte sich die Klasse,welche sich im Mittelfeld der Mannschaft tummelt.Mit feinen Pässen durch Mikail Demir und Jan Lukas wurden beide Treffer mustergültig vorbereitet.

Fazit:
Durch genaues Passspiel und Eiseskälte vor dem Tor führt die Erste bereits zur Halbzeit mit 3:0 und lässt auch im weiteren Verlauf der Partie nichts mehr anbrennen und gewinnt daher auch in der Höhe verdient mit 5:0.

Torschützen:
Noel Krumme (2x)
Jannis Bredemeier
Mirko Röhl (FE)
Timo Tcheon