Flutlichtspiel – Mädels wieder zu Null

Heimspiel in der Woche unter Flutlicht: B-Juniorinnen gingen am Mittwoch Abend als Favorit in die Begegnung gegen den VFL Lichtenau. Wie schon oft in dieser Saison dauerte es bis der TuS ins Spiel fand. Dieses mal wieder die Umstellung auf 9er Kleinfeld, viele Bälle wurden einfach zu lang gespielt. Vorm gegnerischen Tor erwartete die Grün-Weißen Angreifer eine vielbeinige Abwehr.

Melike zieht ab - zwei Treffer zur Pausenführung
Melike zieht ab – zwei Treffer zur Pausenführung

Mitte der ersten Halbzeit dann doch das ersehnte 1:0 – Melike fand die Lücke und netzte zur Führung ein. Acht Minuten vor der Pause erhöhte Melike mit ihrem zweiten Treffer auf 2:0. So ging es auch in die Kabinen, obwohl nach guten, aber leider nicht genutzten  Chancen gut und gerne ein 4 oder 5 zu Null drin gewesen wäre. Madleen, heute beide Spielhalbzeiten im Eichholzer Kasten, hatte einen eher geruhsamen Abend. 

Madleen beim Warmschiessen - im Spiel nicht ernsthaft geprüft
Madleen beim Warmschiessen – im Spiel nicht ernsthaft geprüft

Sie wurde nur beim Aufwärmen vor der Partie richtig geprüft. Im zweiten Durchgang ließ Grün-Weiß die Kugel besser laufen und verstrickte sich nicht in zu viele Zweikämpfe. Immer wieder überliefen Marleen und Pia über die Außenbahnen ihre Gegenspielerinnen und brachten gefährliche Bälle ins Zentrum. Paula nutzte eine dieser herrlichen Hereingaben zum 3:0. Zentral vor der gegnerischen Fängerin behielt sie die Ruhe und schob flach ein.

Paula behält die Übersicht - mit einem präziesen Flachschuss trifft sie zum 3:0
Paula behält die Übersicht – mit einem präzisen Flachschuss trifft sie zum 3:0

Wenig später setzte sich Marleen schnell von ihrer Gegnerin ab, zog von links in den 16er ein und schloss den Angriff mit einem Satten Schuss in die Maschen ab. Die Gäste steckten zwar nie auf, waren aber nicht in der Lage, das Ruder nochmal zum zu reißen. Mit zwei schönen Treffern trug sich Steffi in die Torschützenliste ein und stellte damit den 6:0-Endstand her. Nach der etwas mauen Anfangsphase verbuchte der TuS dann am Ende doch einen standesgemäßen und auch in der Höhe verdienten Erfolg gegen den VFL Lichtenau. Aktuell bedeutet das Rang 2 in der Tabelle, hinter dem Hövelhofer SV, der aber schon ein Spiel mehr hat. Schon am Sonntag geht´s weiter: zur ungewöhnlichen Zeit empfängt der TuS um 14:00 Uhr die JSG Paderborn-Sennelager.