A2: Endlich erfolgreich!

Unsere A2-Jugend fährt den ersten Hinrundensieg, mit 4:1 beim TuS Horn-Bad Meinberg, ein!

Am Donnerstagabend war es dann endlich soweit! Die Jungs hatten es sich mehr als verdient. Allerdings standen die Vorzeichen mal wieder nicht gut!

Wir hatten insgesamt nur 11 Spieler auf dem Zettel und konnten glücklicherweise noch zwei Spieler von der B-Jugend (Xemgin und Alwin) mitnehmen, welche gerade beim Training waren. -Dafür ein Dankeschön!-

Die üblichen Ausfälle waren zu beklagen, aber auch Gründe für ein Nichterscheinen, welche unakzeptabel und unkollegial sind.

Der Respekt gilt allen die, an dem Abend auf dem Ascheplatz in Horn, wirklich ihr Bestes gaben und alles, für einen unbedingt gewollten Sieg, in die Waagschale warfen.

Am Ende waren die Grün-Weißen total im „Eimer“, aber sichtlich glücklich und zufrieden über diesen Kampferfolg!

Schließlich liegt man mit 6 Punkten nun sogar 4 Punkte vor dem Tabellenschlusslicht des TuS Horn-Bad Meinberg (3 Punkte sprach man uns noch aus einem ursprünglich verlorenen anderem Spiel zu, da der Gegner damals einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hatte!).

Das Match selbst war größtenteils auf Augenhöhe mit dem TuS Horn-Bad Meinberg.

Wir machten nach sehenswertem Spielzug in der 18. Min. das 1:0 durch Karim (tolle Vorarbeit von Teo und Ilker). Postwendend dann leider schon der Ausgleich.

In Halbzeit 2 dann die Führung (55.) durch Dilbrin, der, nach gutem Zuspiel von Karim , freistehend nur noch einschieben muss. Sein Torjubel dann sehr respektvoll, in Anerkennung an seinen alten Verein!

Jetzt begann eine Drangperiode des Gastgebers. Wir hatten sichtlich damit zu tun!
In der sich nun anbahnenden Abwehrschlacht mussten wir zudem noch auf Spieler verzichten, die sich im Laufe der Partie bereits verletzt hatten. -Gute Besserung!-
Xemgin konnte in dieser Phase einige Male sein Talent als Torwart zeigen!

Dennoch gelang es der A2 selten aber gezielt nach vorne zu stoßen. So war es dann die 85. Min. in der Karim seine gute Leistung, nach erneut toller Vorbereitung von Teo, zum 1:3 krönte und damit die Entscheidung brachte.

Hai, der in den letzten Minuten die Kapitänsbinde von Ilker übernehmen musste, zog sich dann in die Defensive und motivierte mit lautstarken Kommandos nochmal Alle! An dem Tag war auch er ein Vorbild. Trotz Schmerzen stellte er sich in den Dienst des Teams.

Den freudigen Schlusspunkt stellte Dilbrin, mit seinem zweiten Treffer zum 1:4 in der 89. Minute, her. Auch jetzt wieder der Jubel mit Respekt. 🙂 

Am Ende standen dann noch nicht mal mehr elf fitte Spieler auf dem Platz. Mit den Verletzungen wurde bis zur letzten (96.!) Minute gekämpft.

Glückwunsch Jungs!