Gelungenes Wochenende für beide A-Jugend-Teams

A1 siegt gegen die JSG Blomberg-Schieder-Schwalenberg 6:1
A2 hochverdient mit Remis (1:1) gegen BSV Müssen

Über diese Ausbeute an Punkten kann man mehr als zufrieden sein! Beim Trainerstab und den Spielern war nach diesen zwei Heimspielen ein Lächeln auszumachen.

Gab es sogar einzelne ehrgeizige Stimmen aus dem Lager der Zweiten, die noch lieber die drei Punkte an der Werre behalten hätten. Aufgrund der sehr starken mannschaftlichen Leistung war dies, gegen die als TOP-Team der Kreisliga B gehandelten Müssener, mit etwas Glück durchaus möglich.

Spiel der A1:
Den Beginn machte am Samstag die Erste A-Jugend gegen die Nelkenstädter. Im Gegensatz zum Auftakt am letzten Mittwoch, war das Spiel unserer Mannschaft weitaus gefälliger. Jetzt griffen die Zahnräder schon wesentlich mehr ineinander, so dass der Motor um einiges runder lief. Der Gast ließ uns mehr Platz als zuletzt, was die Mannschaft allerdings auch umgehend zu ihrem Vorteil nutzte. Von Anfang an war zu erkennen: „Wir sind da und wollen gewinnen!“

Als die Druckphase etwas nachließ und Blomberg langsam Fuß fasste, fiel erst das verdiente 1:0 für Grün-Weiß in Minute 36. Die an den Tag gelegte Geduld zahlte sich damit aus. Ein Pass von Jannis in die Schnittstelle des gegnerischen Strafraumes nutzte Martin, indem er den Gästekeeper umspielte und einnetzte. Den Doppelpack vollbrachte Martin dann lediglich 4 Min. später zum 2:0. Aus einer unübersichtlichen Strafraumsituation landete der Ball vor ihm.
Hellwach, bereits schon liegend, netzte unser Stürmer aus 8 Metern ein.

Gerade aus der Kabine gekommen, nutzten die Blomberger einen Abpraller vom Torwart zum Anschluss (46.). Das war aufgrund einer hochkarätigen Chance kurz vor der Pause sicherlich nicht unverdient. Nun gaben die Gäste Gas. Das Spiel entwickelte sich für ca. 30 Min. ausgeglichen. Die Möglichkeiten waren da zum Remis. Unsere Elf („bzw. 15“) blieb konzentriert und wurde nicht hektisch. Das sollte sich auszahlen!

Ab der 75. kamen die Nelkenstädter dann unter die Räder. Am Ende um 2 bis 3 Tore zu hoch, aber mal wieder eiskalt die Möglichkeiten genutzt.

In dieser Reihenfolge:
3:1 – Passfolge auf Höhe des gegnerischen 16er ; letztendlich kann Henrik freistehend abziehen (75.)
4:1 – Zuspiel von Tarek (auffällig stark an dem Tag!) auf Moritz am rechten Eck des Strafraumes; der zielt genau ins lange Eck (76.)
5:1 – Freistoß Henrik; Kopfball Jannis aus 2 Metern am langen Pfosten (83.)
6:1 – Ecke Henrik; Kopfball Tim aus kurzer Distanz, ebenfalls am langen Pfosten (88.)

Spiel der A2:
Dieses Unentschieden unserer Zweiten A-Jugend war vorab nicht unbedingt zu erwarten. Zwar haben wir einen guten Kader zu bieten und ein Erfolgserlebnis erhofft, aber vom Papier her wäre der Ausgang eher anders gewesen. Müssen hatte am letzten Spieltag in der Hinrunde erst den Sprung in die Kreisliga A verpasst.

Die ersten 45 Minute endeten torlos. Das Spiel auf einem hohen Niveau, auch mit kämpferischen Momenten und die Kräfteverhältnisse nahezu pari. Leider hatten wir in einigen Situationen nicht das Glück sehr gute Chancen zu verwerten. Besonders die Abwehrreihe in Grün-Weiß war sehr gut gestaffelt und eng in den Räumen. In seinem Spiel wusste heute Luca besonders zu überzeugen. Zudem ließen die Jungs kaum mal einen gefährlichen Abschluss aus der zweiten Reihe zu. Für Gerd als Torwart, der kurzfristig eingesprungen ist (Danke!) sicherlich zur Freude! Auch die sehr gut funktionierende Achse im Mittelfeld hat nach hinten und vorne gearbeitet und unser Spiel strukturiert.

Kurz nach Wiederanpfiff gleich das 1:0 für den Gast, ganz in schwarzem Outfit. Unser Keeper war noch dran, konnte den Ball nicht mehr parieren und verletzte sich leider bei dieser Aktion. Gute Besserung an Gerd! Ein Wechsel im Tor war die Folge. Mischa musste überzeugt werden und zog sich das Trikot über. Ganz wohl war ihm anscheinend nicht dabei. Verständlich, schließlich gehört es nicht zu seinem Tagesgeschäft. Aber am Ende hat er alles richtig gemacht und keinen Treffer mehr zugelassen!

Nachdem wir alle Auswechselungen vornahmen kam neuer Schwung in die Offensive. Gerade Pascal war ansatzlos im Spiel und war ein belebendes Element im Sturm. Aus dem jetzt stark aufspielendem Mittelfeld wurde unser Sturm einige Male von Hai und Lloyd in Szene gesetzt. So war es dann schließlich auch Pascal, welcher mit einem gezielten Schuss aus 20 Metern den Müssener Torwart keine Chance ließ und seinem Team das 1:1 (70. Min.) bescherte.

So blieb es dann bis zum Ende. Absolut verdient für die A2 vom TuS, da wir sogar, mit einem genialen Freistoß von Hai aus 25 Meter an die Latte, kurz vor Schluss noch gewinnen konnten.

Danke an unsere zahlreichen Zuschauer in beiden Begegnungen! Weiter so! 🙂 

Nächste Spiele:
A1 am Samstag, 17.3. um 16 Uhr in Remmighausen gegen SF Oesterholz-Kohlstädt
A2 am Samstag 17.3. selbe Zeit in Hohenloh gegen Hakedahler SV