Zweite trotz Niederlage guter Dinge

Am 18. Spieltag hatte unsere Zweite eine schwere Auswärtsfahrt vor der Brust. Es ging zum Tabellenführer nach Heiden. Trotz der Abwesenheit von vier Stammkräften war der Kader gut gefüllt und man wollte sich so gut verkaufen wie es die Umstände zuließen. Wie zu erwarten übernahm der Gastgeber von Beginn die Spielkontrolle und entfachte die ersten Angriffe. Einer dieser Angriffe fand sehr früh den Weg ins Tor und bedeutete die Führung. Diese Führung brachte aber nicht die erhoffte Sicherheit. Unsere Farben weckte dieser Gegentreffer viel mehr auf. Bis zur 45. Minute rollten sogar einige eigene Angriff auf die Jungs aus Heiden zu. Mit dem Halbzeitpfiff fiel dann allerdings doch noch das 2:0. Als nach der Pause relativ zügig das 3:0 nachgelegt wurde, dachten vermutlich alle jetzt wird die Partie ein Selbstläufer. Aber auch da hatten die Zuschauer die Rechnung ohne unsere Reserve gemacht. Nur wenige Minuten nach dem 3:0 erzielte Karamo Camara den Anschlusstreffer zum 3:1. In der Folge kamen wir zwar nicht mehr allzu oft zu Torabschlüssen, da wie schon angesprochen unsere Offensivabteilung geschwächt war, aber dennoch erzielten wir noch einen zweiten Treffer. Am Ende setzte sich der Tabellenführer zwar mit 5:2 durch, doch unsere Männer haben tapfer gekämpft und sich sicherlich sehr gut aus der Affäre gezogen. Im Durchschnitt erzielt die Mannschaft von Heiden II immerhin pro Spiel sieben Tore.

Torschützen:
Karamo Camara 3:1 (55´)
Jan Busse 4:2 (78´)

Fazit: Trotz der klaren Vorzeichen kämpft unsere Zweite bis zum Ende des Spiel hervorragend und spielt in einigen Phasen der Begegnung sogar gut mit. Diese Niederlage beim Spitzenreiter bleibt somit zu verkraften.