Auswärts ist der Wurm drin

Die zweite Mannschaft reiste am Sonntag Mittag nach Schlangen. Trotz einiger Ausfälle durch zahlreiche Verletzungen, wollte man die guten Leistungen der Heimspiele auch auf fremden Geläuf zeigen. Doch irgendwie läuft es bei Auswärtsspielen einfach noch nicht rund. Die gesamte Partie bietet Höhen und Tiefen. Immer wenn man der Meinung war, die Jungs der Zweiten sind wieder dran, wie z.B. beim Anschlusstreffer zum 2:1 oder zum 3:2, gelingt der Reserve von Schlangen ein erneuter Treffer und das Anrennen ging wieder von vorne los. Anhand der zahlreichen Ausfälle ist ein 7:3 sicherlich kein Beinbruch, aber dennoch ein kleiner Dämpfer in der bisher guten Saison unserer Zweiten.

Torschützen:
2:1 Teo Tedd Gharabeigi (50´)
3:2 Teo Tedd Gharabeigi (59´)
6:3 Mario Bertmann (76´)

Fazit:
Durch viele Ausfälle tritt die Zweite stark geschwächt an und erzielt dennoch drei Treffer in der Fremde. Sicherlich der Lichtblick an diesem Wochenende. Jetzt gilt es, weiter nach vorne zu schauen…neues Spiel, neues Glück!