Lebensrettender Einsatz

Am Montag dieser Woche erschien in der LZ ein Leserbrief, in dem der Autor u.a. vorschlug, sichtbare Wegweiser zu den Defibrillatoren im Bad Salzufler Stadtbild anzubringen. Er sprach in seinem Artikel auch den demografischen Wandel unserer Gesellschaft an. Was hat dies mit dem TuS zu tun werdet ihr jetzt vielleicht fragen?

Die Veröffentlichung in der LZ geschah gerade mal fünf Tage, nachdem in der Remmighauser Sporthalle zwei Alte Herren Spieler durch beherztes mutiges Handeln einem zuschauenden Alten Herren vor dem plötzlichen Herztod bewahrten, wenn auch leider nicht von Dauer wie wir heute wissen. Dafür sollten wir diesen beiden Sportlern sehr dankbar sein!

Die Frage nach der Anschaffung eines Defibrillators wurde darauf auch von einem Mitglied des TuS Vorstandes aufgeworfen. Wir müssen jedoch konstatieren, dass es bisher nicht einmal fest installierte Erste Hilfe Kästen in den Hallen gibt. Der Grund liegt auch in der (damaligen) oft mutwilligen Zerstörung der Kästen, so die denn angebracht wurden. Jetzt sind alle (?) Trainer mit einem Erste Hilfe Set seitens des TuS ausgerüstet worden … aber reicht das?

Da wir nicht die einzigen Nutzer der beiden Sporthallen (Schulsport!) sind, stellt sich auch die Frage nach der Zuständigkeit und der Verantwortung gegenüber den Sportlern.