Weiterer Test – 3:1 gegen die Kreisauswahl Lemgo

Zum vereinbarten Rückspiel trafen sich die Eichholzer Mädels und die Kreisauswahl Lemgo am Montag Abend. Ende September hatte die Auswahlmannschaft auf dem Naturrasen in Voßheide beim 3:0 Vorteile. Zwar konnte dort auf Augenhöhe agiert werden, die größere Effektivität im Torabschluss zeichnete die Auswahlmannschaft aus. Ein Spiel mit gänzlich anderen Vorzeichen sahen die Fans auf dem heimischen Kunstrasen. Von Beginn an erspielte sich der TuS Feldvorteile. Auch Quantität und Qualität der Torchancen überzeugte auf der Grün-Weißen Seite. Dennoch erzielten die Gäste mit einem herrlichen Distanzschuss die Führung. Eichholz ließ sich von dem Rückstand nicht beeinflussen. Mit schnellem und gradlinigen Spiel bauten die Grün-Weißen viel Druck auf. So belohnte sich der TuS mit dem Ausgleich von Jule noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel traf Anna-Maria zur Eichholzer Führung, die Jule nur wenige Minuten später mit dem 3:1 ausbaute. Die anschließenden Bemühungen der Lemgoer Auswahl fruchteten nicht. Den Lemgoern fehlten sichtlich die Ideen, um die starke Eichholzer Hintermannschaft auszuhebeln. Vielmehr bestätigte sich, dass mit dem 3:1 schon frühzeitig die Vorentscheidung gefallen war.

TuS-Defensive bärenstark! Kein Durchkommen für die ganz in Grün spielende Auswahlmannschaft
TuS-Defensive bärenstark! Kein Durchkommen für die ganz in Grün spielende Auswahlmannschaft

Defensiv ließ der TuS überhaupt nichts zu, in der Offensive gab´s noch die ein oder andere Torchance. Die kleine Revanche ist den Eichholzer Mädels somit geglückt.  Fazit der Betreuer beider Teams: diese Partie gewann der TuS hochverdient mit 3:1.