F-Jugend lässt Spiel lange offen

SF Oesterholz-Kohlstädt hieß der heutige Gegner im Heimspiel für unsere F-Junioren gegen den sich unsere Mannschaft, nach dem guten Spiel aus der Vorwoche, viel vorgenommen hatte. Selbstbewusst spielten wir von Anfang an, nahmen die Spielgestaltung in die Hand und dominierte durch Ballbesitz, der zwar nie lange anhielt aber nach Ballverlust konnte der Ball schnell wieder erobert werden. Leider spiegelte sich das nicht im Ergebnis so deutlich wieder wie es hätte sein können. Zu oft verstrickten wir uns in Einzelaktionen, kamen mit dem Ball nicht gefährlich genug vor das Tor oder vergaben den teilweise überhasteten Torabschluss. Das positive Halbzeitergebnis war verdient, ließ das Spiel aber weiterhin offen. Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild. Das Spiel wurde offener und hätte auch kippen können, wenn der Gegner zum Torerfolg gekommen wäre. Unsere Jungs schafften es heute einfach nicht sich genug klare Chancen zu erspielen, sodass es lange eine offene Partie war. Zum Ende konnte man aber den berühmten Sack zumachen und der Gegner war gebrochen. Abschließend muss man leider sagen, dass es eine Begegnung war in der wir es uns unnötig schwer gemacht haben, aber dennoch positiv abgeschlossen werden konnte. Hauptgrund dafür war, dass man besonders bei gegnerischem Ballbesitz gut dagegen halten konnte.
Positiv zu erwähnen ist auch noch der Einsatz einiger Eltern für die nette Verköstigung zugunsten der Mannschaftskasse!
Bericht: Stefan K.