Kreispokal Viertelfinale – Wir können stolz sein.

Am gestrigen Dienstagabend fand das Viertelfinale im detmolder Kreispokal statt. Auf heimischen Kunstrasen wollten alle in grün-weiß den nächsten unvergesslichen Abend erleben. Nachdem in der letzten Runde der höherklassig-spielende TSV Horn geschlagen wurde, war nun ein absolutes Spitzenteam der A-Liga zu Gast, der TuS Westfälische Eiche Lügde. Während wir uns mit Einsatz, Willen, Kampf und gutem Fussball durch die ersten beiden Runden gespielt haben, hatten die „Eichen“ ein etwas leichteres Programm. Beide Gegner traten gar nicht erst an. Über diese Entscheidung lässt sich sicher streiten. Eines der herausragendsten Merkmale unseres Teams ist der unerschütterliche Glaube an die eigene Stärke. Rückstände werfen uns nicht um, höherklassige Gegner machen uns keine Angst. Es war zu 100% klar, wir werden antreten. Die Mannschaft war sehr konzentriert in der Besprechung, taktische Vorgaben wurden aufgenommen und das Warm-Up wurde ebenfalls sehr seriös absolviert.

Bereits vor der letzten Runde hatte das „Mediateam“ ein Ass im Ärmel. Szenen aus vergangenen Pokalüberraschungen wurden erstellt, ehe die traditionelle Ansprache von Coach Hosch durch die Kabine schallte. Selbstverständlich waren wir auch dieses mal nicht unvorbereitet. Ein Clip aus dem Achtelfinale und Videobotschaften von Abteilungsleiter Dirk Rose, dem ehemaligen Eichholzer (weitere Vereine: Sc Paderborn & DSC Arminia Bielefeld, etc.) Daniel Brinkmann und dem aktuellen Arminen Cebio Soukou sorgten für Gänsehaut. „Wir haben uns das verdient. Wir haben uns das erarbeitet. Zwei A-Liga-Vereine habe sich nicht getraut gegen Lügde. Aber WIR trauen uns!“ Die Mannschaft war bereit, das spürte jeder im Raum. Selbst mir einer Nacht Abstand, bekomme ich Gänsehaut wenn ich an die Entschlossenheit in den Gesichtern der einzelnen Spieler denke. Viele spielen aktuell Ihre erste Senioren-Saison dazu einige erst ihre zweite… um so erstaunlicher welche Leistungen Woche für Woche abgerufen werden. Nicht nur dem aktuellen Trainerteam Hosch/Barkowski schwellt die Brust vor Stolz bei den Leistungen unserer Mannschaft.

So reiht sich auch das Spiel von gestern Abend nahtlos ein. Der Einsatz eines Jeden stimmte. Kein Ball wurde verloren gegeben. Kein Zweikampf halbherzig geführt. Kein Spieler in Blau/Gelb konnte sich in Ruhe überlegen welchen Zug er machen würde. Keine Verletzung, kein Gegentor und kein anderer Rückschlag war groß genug um den Kampfgeist dieser Mannschaft zu brechen. So sind die Worte von Tim Hosch nach dem Abpfiff auch alles was man sagen muss… „Respekt vor dieser Leistung. Wir können stolz sein auf das was wir erreicht haben!“

Wir wünschen dem TuS WE Lügde viel Erfolg in der nächsten Pokalrunde. Das Ergebnis könnt ihr mit Sicherheit im Internet finden. Das soll hier aber nichts zur Sache tun.