Rang 2 bei den Hallenmeisterschaften – Qualifiktion für den JuFu-Cup gesichert

Rang zwei bei den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften bescherte unseren C-Juniorinnen quasi die Qualifikation zum eigenen Hallenturnier, dem Jufu-Cup am 8. Februar. Wäre der TuS am vergangenen Sonntag im Sportzentrum Maspernplatz zum Hallenkreismeister gekürt worden, hätte Grün-Weiß an diesem Tage das weiterführende Turnier auf Landesebene spielen müssen. So schmerzte die Finalniederlage gegen den Delbrücker SC gar nicht so sehr. Sicher wird der Delbrücker SC den Fußballkreis Paderborn auf Landesebene am 8. Februar ordentlich vertreten. Nun zum Turnierverlauf im Sportzentrum Maspernplatz. Insgesamt nahmen 11 Mannschaften teil, die in zwei Gruppen antraten. Als Mitfavorit neben dem Delbrücker SC angereist, startete der TuS in der ausgeglichenen 6er Gruppe (die sogenannte Todesgruppe) und hatte somit 5 Spiele zu absolvieren. Gleich zum Auftakt konnte SV Westfalia Soest nach zwischenzeitlichem Rückstand mit 3:2 besiegt werden. Nach dem klaren 5:0 gegen TuRa Elsen wartete mit dem TuS Lipperode der nächste Brocken auf die Eichholzerinnen. Mit zwei schnellen Toren stellte Eichholz die Weichen frühzeitig auf Sieg. Der TuS Lipperode kam zwar noch kurz vor Schluss zum Anschlusstreffer, am Ende reichte es zum 2:1 für Team Eichholz. Nach zwei 2:0-Erfolgen gegen SC Borchen und SV Geseke holte sich Grün-Weiß mit 5 Siegen aus 5 Spielen Platz 1 in der Vorrundengruppe. Wie dicht die Mannschaften in dieser Gruppe beieinander lagen, zeigte sich im Kampf um Platz zwei. Der TuS Lipperode und Westfalia Soest lagen mit jeweils 9 Punkten gleichauf. Ein 1:0-Erfolg im direkten Vergleich brachte dem TuS Lipperode Platz 2 ein und die Qualifikation fürs Halbfinale. Da die zweite Vorrundengruppe nur mit 5 Mannschaften spielte, hatten die Teams nur 4 Spiele auszutragen. Zudem war diese Gruppe von der Anforderung für den Delbrücker SC und den SV Lippstadt sicher „die leichtere“ Gruppe. Darüber hinaus durch die geringere Spielzeit von 4 x 10 Minuten sicher auch weniger Kraft aufwendig. Ohne Punktverlust sicherte sich erwartungsgemäß der Delbrücker SC den Gruppensieg. Der SV Lippstadt kassierte lediglich die Niederlage gegen Delbrück und sicherte sich Platz 2. Beide Gruppenfavoriten konnten sich erwartungsgemäß durchsetzen und die SJC Hövelriege, den TuS Belecke und den SC Lippetal auf die Plätze 3-5 verweisen. Zu den Finalspielen entscheid die Turnierleitung, dass die Spielzeit um 3 Minuten erhöht wird, was sicher nicht die optimale Lösung für den Ausgleich der unterschiedlichen Spielzeiten aufgrund der Gruppenstärke sein konnte. Schon im Halbfinale gegen den SV Lippstadt zeigte sich der Kräfteverschleiß beim aufwendigen Offensivspiel des TuS. Auf der anderen Seite spürbar ausgeruhter und frischer gingen die Lippstädterinnen die Begegnung an, suchten ihre Chance gegen die Eichholzer Mädels.  Dennoch sahen die vielen mitgereisten Eichholzer Fans ihren TuS weiter siegen… mit 2:1 buchte Grün-Weiß das Finalticket. Delbrück gewann gegen Lipperode und setzte zur Titelverteidigung an. Eichholz startete gewohnt offensiv ins Finale, dennoch sah man beiden Mannschaften den großen Respekt voreinander an. Die letzten Begegnungen bei den vergangenen Hallenturnieren konnte der TuS für sich entscheiden. Zu Beginn des Finals erarbeitete sich der TuS leichte Vorteile auf dem Feld, ein Treffer wollte aber nicht gelingen. Ein Pfostenschuss, zwei erstklassige Paraden der Fängerin auf Delbrücker Seite und weitere gute Einschussmöglichkeiten konnten nicht genutzt werden. Delbrück wartete ein wenig ab, spielte die Eichholzer müde und schlug dann gnadenlos effektiv zu. Aus einer kleinen aber feinen Auswahl an guten Chancen machten die Roten ein 2:0 und feierten den Hallenkreismeistertitel. Gratulation an den Delbrücker SC. Wir wünschen dem Delbrücker SC viel Erfolg am 08. Februar. Grün-Weiß feiert den Vizemeistertitel und darf sich auf den Jufu-Cup am 8. Februar freuen. Denn was wäre der Jufu-Cup ohne den TuS Eichholz-Remmighausen???

Hier gibt´s eine kleine Bilderserie aus Paderborn:  Klick 😉