B-Juniorinnen feiern Silber bei den HKM

Wie schon bei den C-Juniorinnen setzten sich auch in der B-Juniorinnen Klasse der Hallenkreismeisterschaften die beiden Favoriten durch. Silber für den TuS Eichholz-Remmighausen und Gold für den Seriensieger Delbrücker SC. Am Sonntag rückte der TuS allerdings deutlich näher an den Top-Favoriten Delbrück heran. In der Vorrundengruppe trafen beide schon im Auftaktspiel aufeinander. Hochkonzentriert und auch mit der nötigen Präzision erspielte sich Grün-Weiß im wohl besten Spiel des Tages deutliche Vorteile. Auf der Tribüne machte sich der Eichholzer Fanblock lautstark bemerkbar. Dort und auch bei vielen neutralen Anhängern sorgte die schnelle Führung der Eichholzer für Begeisterung. . Delbrück sichtlich wachgerüttelt und überrascht, fing sich aber recht schnell und konnte ausgleichen. Wenig später bestraften die Delbrückerinnen einen Fehler der Eichholzer gnadenlos und gingen mit 2:1 in Führung. Mit einer wahren Energieleistung drehte der TuS die Partie und erzielte kurz vor Schluss den Siegtreffer zum 3:2. In der zweiten Begegnung mussten die Eichholzer sogar einem 1:3-Rückstand hinterherlaufen. Dass Grün-Weiß mit Rückständen umzugehen versteht, zeigten die Mädels ihren Anhängern hier zum zweiten male hintereinander. Mit zwei Toren in der Schlussminute egalisierte der TuS zum 3:3 gegen den SV BW Benhausen. Nach den Siegen gegen die JSG Schlangen und den SC Borchen erreichte Team Eichholz als Gruppenerster das Halbfinale, dass sicher mit 2:0 gegen die JSG Meerhof gewonnen werden konnte. Erwartungsgemäß zog der Delbrücker SC nach einem 3:0 im zweiten Halbfinale gegen die JSG Hövelriege ebenfalls ins Finale ein. Im packenden Finale konnte Delbrück die Steigerung aus den letzten Spielen weiter fortsetzen. Den Eichholzer Mädels gelang es leider nicht, die Konzentration und vor allem die Präzision aus dem gewonnenen Gruppenspiel mit ins Endspiel zu nehmen. Dennoch entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe, bei der man beiden Mannschaften den großen Respekt voreinander deutlich ansah. Eichholz erspielte sich zwei, drei gute Einschussmöglichkeiten, konnte aber nicht einnetzen. Delbrück hingegen begeisterte in der Folge mit herrlich vorgetragenen Angriffen, brauchte aber eigentlich gar nicht einmal so viele davon, und traf zwei Mal ins Schwarze. Turnierfavorit Delbrück revanchierte sich für die Niederlage im Gruppenspiel und empfing die Gratulationen der Eichholzer direkt nach dem Schlusspfiff. Der TuS zeigte wieder einmal eine bärenstarke Kreis Hallenmeisterschaft und feiert Silber. Im kleinen Finale setzte sich Hövelriege gegen Meerhof durch. Gratulation allen Siegern und Platzierten. Ein paar Szenen vom Sonntag gibt´s hier: Klick 😉