Pokalaus im Elferkrimi – Frauen richten Blick auf Saisonstart

Die Fortune in der Elfmeterlotterie hatte die SG Tudorf/Alfen auf ihrer Seite.

Nahezu 80 Minuten der Partie befand sich der TuS beim Pokalspiel auf der Eschenkampfbahn in Borchen schier auf dem sicheren Weg in die nächste Pokalrunde. Die erstmalige Führung durch Madleen konnten die Gastgeberinnen noch in der ersten Halbzeit egalisieren. Trotzdem diktierte der TuS über weite Strecken die Partie. Bereits in der Halbzeitpause gab es vom Trainerteam Andreas/Björn viel Lob und Zuspruch für die gezeigten ersten 45 Minuten.  Kurz nach der Pause Aufregung im gegnerischen 16er. Eine Attacke der heimischen Fängerin galt nur unserer Stürmerin, da sie ansonsten keine Abwehrmöglichkeit mehr sah. Den fälligen Elfer verwandelte Freddi gewohnt sicher. Auch nach der 2:1 Führung ergaben sich etliche gute Einschussmöglichkeiten. Mit gutem Pressing und konsequentem Spiel in die Spitze sorgten die Grün-Weißen für reichlich Unsicherheit in der Hintermannschaft der SG Tudorf/Alfen. Dennoch fehlte im Abschluss manchmal die nötige Präzision, einige Male auch das Quäntchen Glück. So diktierte der TuS die Partie bis etwa zur 80. Minute und hatte das Spiel eigentlich gut im Griff. Die Gastgeberinnen mobilisierten die letzten Kräfte und wurden vom Coach und den lautstarken Fans der SG nochmals in die Offensive gepeitscht. Ein prima Schuss aus halblinker Position ließ die Einheimischen in der 82. Minute jubeln. An diesem fulminanten Schuss gabs für Debo zwischen den Pfosten aber auch rein gar nichts zu halten. Selbst in der hektischen Schlussphase hatte der TuS noch Chancen zum Siegtreffer. Dennoch blieb es beim 2:2 nach 90 Minuten. Eichholz verpasste nach der zweimaligen Führung mit einem dritten Treffer den Sack zu zumachen, die SG hingegen erzielte mit insgesamt nur fünf Schüssen auf unser Gehäuse die beiden Ausgleichstreffer. Das Elfmeterschießen brachte die Entscheidung zugunsten der SG Tudorf/Alfen.  In der Lotterie setzte die SG einen Treffer mehr als Grün-Weiß, und zog letzten Endes nach dem Spielverlauf etwas überraschend in die nächste Runde ein. Eine klasse Leistung der Grün-Weißen wurde an diesem Tage leider nicht belohnt. Die Eichholzer Frauen gratulierten der SG Tudorf/Alfen und wünschten viel Erfolg in der nächsten Pokalrunde. Nach dieser hervorragenden ersten Pflichtspielaufgabe geht die Reise für die Eichholzer Frauen am kommenden Sonntag zum Ligaauftakt wieder ins Borchener Land. Auf dem Sportplatz Hessenberg, Dahlbergweg 1 in Borchen gastiert der TuS bei der Zweitvertretung des SC Borchen. Anstoß 13 Uhr.

Ein paar Szenen aus der Pokalpartie in Alfen gibt´s hier: Klick 😉