Traumtor! Jule trifft zum 1:0-Sieg in Kohlstädt

Bravo Eichholz! 90 Minuten Power Fußball, Traumtor von Jule und 3 Punkte in Kohlstädt feierten die Anhänger der Grün-Weißen an diesem herrlichen Wahlsonntag. Von Beginn an spielte der TuS hoch konzentriert und sofort hell wach. Naroz, Björn und Andreas stellten Grün-Weiß offensiv ein, trotzdem durften die Sportfreunde nicht allzu oft mit den gefürchteten langen Bällen in die gefährliche Zone eindringen.  Lauffreudig und mit vielen Ballgewinnen setzten die Eichholzer das Heimteam sofort unter Druck. Nach einigen klasse Angriffen des TuS gab es auch Torchancen, die letzte Konsequenz im gegnerischen 16er blieb aber zunächst aus. Dennoch sahen sich die auf dem heimischen Naturrasen in Kohlstädt sicher favorisierten Gastgeberinnen arg in die eigenen Defensive gedrängt. Sehr zum Ärger der einheimischen Fans, die den Verlauf dieser Partie sicher anders erwartet hatten. Mit dem torlosen Pausenstand dürften die Gastgeberinnen durchaus zufrieden gewesen sein, offensiv kamen die Gastgeberinnen bis auf 10 Minuten vor der Pause überhaupt nicht in die Gänge. Auch nach dem Seitenwechsel dominierte der TuS weiter. In der 53ten Minute tankte sich Jule über die linke Angriffsseite durch. Nach einem Schlenker in die Mitte, fand sie freie Schuss Bahn. Aus 20 Metern Torentfernung zog sie ab und versenkte die Murmel rechts oben im Knick. Ein wahres Traumtor von Jule, die zuvor ihre Gegenspielerinnen zwar bereits einige Male schwindelig spielte, die Schüsse aber nicht ins Ziel fanden! Da war die ansonsten fehlerfrei spielende Fängerin der Sportfreunde absolut machtlos. Nach der hochverdienten Führung mahnte Coach Naroz zur Konzentration. Weiter Einsatz und Kampfgeist zeigen, die erwarteten langen Bälle lesen oder besser gar nicht erst zulassen, und die Partie möglichst in der gegnerischen Hälfte halten. Mit vorbildlicher mannschaftlicher Geschlossenheit agierte Eichholz weiter mutig und hatte sogar einige Chancen auf den ersehnten zweiten Treffer. Mit zunehmender Dauer würden sicher beiden Mannschaften die Kräfte schwinden, Grün-Weiß mit der Führung im Rücken ließ hinten nicht viel anbrennen. Bis auf eine Szene, es war bereits in der zweiten Minute Nachspielzeit. Natürlich ein langer Ball, ausgerechnet durch die Mitte und eine Stürmerin der Sportfreunde hatte den Ausgleich auf dem Schlappen. Knapp rechts neben dem Pfosten am Tor vorbei. Das war dann aber auch quasi die einzige gute Gelegenheit der Hausherrinnen, definitiv zu wenig, um den TuS in dieser Form Paroli bieten zu können. Dann endlich der Schlusspfiff, Eichholz reißt die Arme in die Höhe und jubelt. Hochverdient sackt der TuS nach Jules Sonntagsschuss die drei Punkte ein. Nächsten Sonntag, am Tag der deutschen Einheit hat der TuS spielfrei. Die nächste Partie findet dann am Sonntag, den 10. Oktober bei SuS Westenholz statt. Anstoß 11 Uhr. Hier gibt´s noch ein paar Szenen vom Spiel in Kohlstädt: Klick 😉