Erstes Inklusionsturnier des TuS

Am Samstag hat der Tus Eichholz-Remmighausen sein erstes Inklusionsturnier ausgerichtet! Und das mit vollem Erfolg. Acht Mannschaften aus OWL und sogar Niedersachsen waren anwesend, die viele Zuschauer:innen mit nach Remmighausen gebracht haben. Daher zunächst vielen Dank an die Mannschaften von RW St. Vit, SV BW Aasee, TSG Harsewinkel I & II, die Lebenshilfe Herford, SC Delbrück und Eben Ezer für die Teilnahme! An dieser Stelle möchten wir dem Torwart des RW St. Vit noch einmal gute Besserung wünschen, der sich leider am Ende des Turniers eine Gehirnerschütterung zugezogen hat. 

Nicht zu vergessen natürlich ein riesen Dankeschön und herzlichen Glückwunsch an die Spieler des TuS Eichholz-Remmighausen, die den Zuschauer:innen nicht nur spielerisch sehr guten Fußball geboten haben, sondern zudem ohne Gegentor mit zwei Remis und fünf Siegen das Turnier beendet haben. 

Außerdem wollen wir natürlich allen Helfer:innen danken, die maßgeblich zum Erfolg dieses Turniers beigetragen haben, sowie den Schiedsrichtern, Frau Dennebier und Herrn Wilson, die den FlvW vertreten haben und an unseren Vorstandsvorsitzenden Thorsten Bewersdorff für die Unterstützung.



Ein besonderer Dank geht an unseren Bürgermeister Frank Hilker, der sich ebenfalls einige Spiele des  Turniers angesehen hat und allen Mannschaften bei der Siegerehrung ihre Pokale überreicht hat. Herr Hilker fand auf seinen social media Kanälen folgende Worte: „Besonders beeindruckt bin ich von der sportlichen Fairness untereinander. Das leider bekannte lamentieren oder diskutieren mit den Unparteiischen oder der manchmal rücksichtslose Umgang miteinander hat gestern keinen Platz gefunden. Das Agieren der Sportler*innen war nicht nur für viele andere Sportler*innen vorbildlich, sondern für das respektvolle Miteinander in der gesamten Gesellschaft!“ 

Dem haben wir nichts mehr hinzuzufügen! Wir freuen uns auf die nächsten Turniere und Spiele unserer Inklusionsmannschaft.