Neu formierte Werner-Elf kann nur 1 Halbzeit mithalten

Umbau, Aufbau, Motivation und Sanierung wollten Ralf und Patrick betreiben. Gegen einen starken Gegner JSG Elbrinxen-Rischenau reichten die guten Vorsätze nur für eine gute erste Halbzeit.

Klasse Kopfball von Sebi
Sebi mit starkem Kopfball - nur an den Pfosten

 Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Jonas, Jan, Shawn und der Spielsperre von Shursan begann eine gut eingestellte Mannschaft des TuS. Wieder dabei Maxi und Sebastian. Gerade das Comeback des Sebastian (Creative und schöpferische Auszeit beendet) brachte Schwung Spiel des TuS.  

Sebi is back
Sebi is back

 Mit seinem Treffer zur Führung sowie weiteren guten Aktionen setzte er entscheidende Akzente. Leider musste noch vor der Halbzeitpause nach einem schnellen Konter der Gäste der Ausgleich hingenommen werden. Trotzdem gestaltete der TuS das Spiel weiter überlegen, allerdings konnten einige sehr gute Torchancen nicht genutzt werden. Nach dem Seitenwechsel ging alles sehr schnell. Die Gäste aus dem lippischen Süd-Osten machten richtig Dampf. Ein kapitaler Schnitzer auf der linken Abwehrseite des TuS bedeutete das 1:2. Danach fast im Minutentakt die nächsten Gegentore. Fast alle Angriffe nach dem gleichen Schema: die Gäste nutzten die Schwachstelle auf der linken Defensivseite des TuS gnadenlos aus. Erste nach dem 1:4 fing sich der TuS etwas und hielt zumindest mit eigenen Angriffen dagegen. Im Abschluss dann doch zu unentschlossen oder auch unglücklich: wie Sebastian nach einem klasse Kopfball leider nur den Pfosten traf. Die Gäste zogen sich nun in eine starke Defensive zurück, konterten aber nach bekanntem Muster und nutzten ihre Möglichkeiten effektiv aus. Endstand 1:6. Da bleibt noch viel Arbeit für die Trainer…

Schon am kommenden Donnerstagabend geht´s weiter für den TuS, zum Auswärtsspiel nach Brüntrup.