Knoten geplatzt! 3er Pack von Marie beim Sieg gegen den TBV

Knoten geplatzt - Marie trifft
Knoten geplatzt - Marie trifft

Nach der guten Partie in Lieme sollte nun endlich wieder einmal gepunktet werden. Besondere Unterstützung gab es dieses Mal aus den eigenen Reihen.

"Krüppel" aktiv auf der Bank - einfach stark!
"Krüppel" aktiv auf der Bank - einfach stark!

Vor der Partie gemäß Originalton von Sally: Ich bringe die Krüppel mit… 😉 Zusammen mit der tollen Unterstützung der treuen TuS-Fans einfach eine klasse Kulisse für diese Partie.

Fan-Unterstützung des TBV
Fan-Unterstützung des TBV

Die Gäste standen in nichts nach, denn lautstarke und fahnenschwingende Fans feuerten den TBV an. Bei strahlendem Wetter, vielleicht etwas zu hohen Temperaturen begannen beide Teams auf Augenhöhe. Wie schon in den letzten Begegnungen forderte Coach Peter von Marie mehr Zug zum Tor. Nach knapp 20 Minuten kam sie diesem in eindrucksvoller Manier nach. Nicht zu stoppen über die halbrechte Seite wirbelte Sie in den 16er und vollendete mit einem Schuss in die lange Ecke. In der Folge behauptete sie die rechte Angriffsseite souverän. Immer wieder war sie an der Gegenspielerin vorbei, hatte Möglichkeiten zum Abschluss zu kommen, oder mit guten Hereingaben für Torgefahr zu sorgen.

Marie - nicht zu stoppen
Marie - nicht zu stoppen

Wie in der 33. Minute, als Jana eine dieser Flanken zum 2:0 verwertete. Der TBV steckte nicht auf, sorgte mit dem Anschlusstreffer nur 4 Minuten später für Spannung. Kurz vor der Pause machte der TuS das Spiel wieder im richtigen Moment schnell. Marie, dieses Mal in zentraler Position, übernahm das Leder und ließ dem Keeper mit einem Flachschuss in die rechte Ecke nicht den Hauch einer Abwehrchance.

 

 

Halbzeit in Remmighausen, Temperaturen wie im Sommer und ein komfortabler Vorsprung.

Abkühlung zur Pause
Abkühlung zur Pause

Wasser aus Flaschen und Eimern sorgte für die nötige Abkühlung.

Raphaela - "Ex-Krüppel" etabliert sich
Raphaela - "Ex-Krüppel" etabliert sich

Kräfte einteilen und nicht einbrechen war die Devise für den zweiten Durchgang. Irgendwie schien Marie das gar nicht gehört zu haben, schmiss sie doch gleich nach der Pause den Turbo wieder an und machte ihren 3. Treffer. Mit einem 3-Tore-Vorsprung galt es nun die Defensive zu stärken und mit den Kräften hauszuhalten, auch wenn die Gäste nun mehr in eigene Angriffe investieren würden.

Sarra mit guten Zweikämpfen
Sarra mit guten Zweikämpfen

Mit zunehmender Spieldauer verlegte sich der TuS auf gelegentliche Entlastungsangriffe und Konter. Die Kräfte schwanden bei beiden Mannschaften. Die Einwechselungen von Alisa (für Sarra) und Corinna, für die völlig ausgepumpte Sally, die zeitweise einen Rechtsaußen spielte, brachten rechtzeitig frische Kraft in der Defensive. Und das war auch gut so. Bis zum Ende der Partie stand die Abwehr sicher und fing die Angriffe des TBV kontrolliert ab. Pünktlich pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab.

Klasse Einstellung und Teamgeist
Klasse Einstellung und Teamgeist

Der TuS meldet sich eindrucksvoll zurück und gewinnt verdient mit 4:1. Schon am Mittwochabend geht’s weiter mit dem Auswärtsspiel in Kollerbeck.