Erste kann Big Points nicht einfahren – 2:2 in Istrup

Da geht´s ordentlich zur Sache!
Da geht´s ordentlich zur Sache!

Während daheim in Remmighausen die TuS-Anhänger bei den Kantersiegen der Frauen (19:0) und der Zweiten (10:0) insgesamt 29 Tore zu sehen bekamen, rettete die Erste beim direkten Konkurrenten SG Istrup-Brüntrup einen Punkt. Zwar war eine Leistungssteigerung sichtlich erkennbar, doch mangelt es einmal mehr an der Chancenauswertung. Der TuS erarbeitete sich Feldvorteile und auch viele zwingende Torchancen. Nach torloser erster Halbzeit gelang den Hausherren in der 60. Spielminute der Führungstreffer. Bezeichnenderweise direkt im direkten Gegenzug nach einer vergebenen Möglichkeit für den TuS. Die Bemühungen der Grün-Weißen wurden mit dem Treffer von C. Wessel in der 77. Minute belohnt.

Ausgleich! Chris überlistet starken SG-Keeper
Ausgleich! Chris überlistet starken SG-Keeper

Die Partie nahm an Härte zu. Schon während der gesamten Spielzeit brachte der Schiedsrichter immer wieder mit diskussionswürdigen Entscheidungen die Fans auf beiden Seiten zur Weißglut. Mit dem vergebenen Elfer von Chris und dem darauffolgenden verwandelten Strafstoß der Gastgeber schien die kapitale Pleite seinen Lauf zu nehmen.

TuS-Trauma nimmt kein Ende - Chris scheitert vom Punkt
TuS-Trauma nimmt kein Ende – Chris scheitert vom Punkt

Die SG versuchte nun mit allen Mitteln den Vorsprung durch den Elfer in der 86. Minute über die Zeit zu retten, musste so auch zwei Platzverweise in Kauf nehmen. Die mitgereisten Anhänger des TuS gaben ihr Team nie auf.

Alles nach vorne, nur noch wenige Minuten zu spielen!!
Alles nach vorne, nur noch wenige Minuten zu spielen!!

Lautstark peitschten sie für die letzten 4 Minuten die Grün-Weißen förmlich in die Hälfte des Gegners. Es lief die 89. Minute: Jan Esskuchen, der kurz zuvor noch einen üblen Tritt abbekam, brachte mit schmerzverzerrtem Gesicht eine Hereingabe in den 16er. Patrick Keiner schaltete am schnellsten und erzielt mit einem strammen Flachschuss den hochverdienten Ausgleich. Allerdings: durch den erneuten Punktverlust verdrängte der SV Cappel den TuS auf den vierten Tabellenplatz. Trotzdem bleibt es eng um den zweiten Tabellenplatz, der auch weiterhin das Ziel der Burkert-Elf ist.   

 

Tore:  C. Wessel (77.) und P. Keiner (89.)

L. Thevissen – A. Schneider – B.Albert – S. Altunbas – Patrick Keiner – S. Burkert – F. Tcheon – Marc Zimmermann (86. D. Klare) – C. Wessel – J. Eskuchen (89. A. Kabatas) – M. Barkowski (75. T. Möller)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.