Turbulente Saison endet mit 1:5-Niederlage beim Vizemeister

Iris - wieder mal eine der Besten auf dem Feld!
Iris – wieder mal eine der Besten auf dem Feld!

Wieder einmal mit einer komplett umgestellten Mannschaft musste der TuS zum letzten Meisterschaftsspiel in Kollerbeck antreten. Neben dem kompletten Sturm fehlten weitere Akteure im Mittelfeld und auch in der Abwehr. Sogar Coach Labbe gönnte sich an diesem Tage eine Auszeit 😉  Hier gilt der besondere Dank unserem Interimsbetreuer Leo H. Hervorragend, wie er das Team auf diese schwere Aufgabe beim haushohen Favoriten einstellen konnte.

"Kapitäne unter sich" klasse Duelle
„Kapitäne unter sich“ klasse Duelle

Natürlich in der Gewissheit, das Saisonziel (Klassenerhalt) schon längst erreicht zu haben, konnte der TuS am heutigen Sonntag frei aufspielen. Für die Gastgeber hatte die heutige Begegnung allerdings andere Vorzeichen. Mit einem Sieg, bei einem Punktverlust der Oesterholzer in Lieme wären sie Vizemeister. Wie erwartet legte der heimische SV Grün-Weiß Kollerbeck extrem offensiv los.

TuS-Defensive oft unter Druck - mit Schwierigkeiten, sich aus der eigenen Hälfte zu lösen
TuS-Defensive oft unter Druck – mit Schwierigkeiten, sich aus der eigenen Hälfte zu lösen

Bereits nach 3 Minuten ein unglücklicher Rückstand für den TuS. Nicole unterschätzte eine eher harmlose Flanke. Dabei hätte sie eigentlich mit einer einfachen Kopfballabwehr klären können, stattdessen ließ sie für Keeper Janine, die nur zwei Meter hinter ihr postiert stand, das Leder durch. Die wiederum war zu überrascht und musste den Ball erstmals aus dem Netz holen. Gut zehn Minuten später führte ein Stellungsfehler auf der rechten Abwehrseite des TuS zum nächsten gefühlten Geschenk an die Gastgeberinnen 👿  Nach dieser Zweitoreführung fing sich der TuS. Auch die eine oder andere Offensivaktion überzeugte die TuS-Anhängerschaft. Trotzdem bestimmten die favorisierten Kollerbeckerinnen ganz klar das Geschehen. Die größte Chance zum Ausbau der Führung allerdings verhinderte Sarra: flacher Ball in die lange rechte Ecke – Keeper Janine längst geschlagen – Sarra kratzt den Ball von der Linie und lenkt das Leder um den Pfosten zur Ecke :mrgreen:  . Dann der Pausenpfiff. Unglücklicherweise verletzte sich Nicole direkt zuvor am Knie und konnte in der zweiten Halbzeit nicht mehr eingesetzt werden. Die lobenden Worte von Leo taten dem Team sichtlich gut. Einsatz- und Kampfbereitschaft in dem völlig umgekrempelten Team sprachen für sich.

Eindrucksvolle Zwei- (manchmal auch) Dreikämpfe
Eindrucksvolle Zwei- (manchmal auch) Dreikämpfe

Immerhin konnten die Gastgeberinnen, trotz deutlicher Überlegenheit zu diesem Zeitpunkt außer den zwei Gastgeschenken nichts Zählbares auf die Anzeigentafel bringen. Zur zweiten Halbzeit kam Celine für die verletzte Nicole ins Spiel. Mit zwei schnellen Toren in der 49. und 53. Spielminute untermauerte die Mönks-Elf ihre Favoritenstellung und stellte die Weichen doch endgültig auf einen klaren Erfolg für den SV Kollerbeck. Im weiteren Spielverlauf zog sich der TuS aber sehr achtbar aus der Affäre. Die Moral im Team stimmte.

Ina - fleißig und mit großem Kampfgeist
Ina – fleißig und mit großem Kampfgeist

Der TuS versuchte alles, um auch zu einem Treffer zu gelangen. Die verdiente Belohnung gab´s dann in der 88. Spielminute: Iris arbeitete nicht nur defensiv hervorragend; unermüdlich trieb sie ihre Mitspielerinnen in die Offensive. Über die linke Seite zog sie in den gegnerischen 16er ein und überlistete mit einem sehenswerten Heber die chancenlose Torfrau 😆  In der 90. Minute führte ein äußerst strittiger Elfer zum 5:1-Endstand. Der ansonsten gute Unparteiische pfiff die Begegnung gar nicht wieder an. Der SV Kollerbeck nimmt zudem gerne die Punkteteilung zwischen Lieme und Oesterholz zur Kenntnis und feiert die Vizemeisterschaft; herzliche Glückwünsche aus Eichholz-Remmighausen! Ebenso gelten unsere Glückwünsche auch dem TSV Sabbenhausen, der schon längst als Meister und somit Aufsteiger in den Bezirk feststand 🙂  Der TuS hingegen hat nach einer kuriosen Saison auf der Zielgeraden den Klassenerhalt geschafft, belegt Rang 8 in der Abschlusstabelle. Die Planungen für die kommende Saison in der Kreisliga A werden Coach Labbe sicher bald beschäftigen 😳          

 Tor:  Iris