D-Jugend auf der Zielgeraden abgefangen – Vizemeister 2013

 

Packendes Spiel mit viel Dynamik - Halbzeit 2 Vorteil Grün
Packendes Spiel mit viel Dynamik – Halbzeit 2 Vorteil Grün

Unterstützt von großem Anhang wollte das Team von Patrick und Marco den letzten noch fehlenden Punkt zur Meisterschaft Punkt aus Blomberg entführen. Auch zur Anstoßzeit 18:15 Uhr herrschten noch unglaubliche Temperaturen von rund 35 Grad. Trotzdem lieferten sich beide Mannschaften einen klasse Final-Fight um den Staffelsieg. 

Halbzeit eins - Blomberg mit mehr Köpfchen ;)
Halbzeit eins – Blomberg mit mehr Köpfchen

Der Blomberger SV kam sichtlich besser mit den Backofentemperaturen zurecht. Fast immer einen Schritt schneller am Ball, konsequenter in den Zweikämpfen und anscheinend auch konzentrierter bestimmten sie klar die erste Halbzeit. Leider patzte die beste Abwehr der Liga (TuS mit 35:5 Toren) im ersten Durchgang und konnte die zu diesem Zeitpunkt auch verdiente blomberger Führung nicht verhindern.

So frei darf er nicht zum Schuß kommen! Magnus chancenlos
So frei darf er nicht zum Schuß kommen! Magnus chancenlos

Also musste nun der beste Sturm der Liga (ebenfalls der TuS mit den erzielten 35 Treffern!) das Ruder nochmal rumreißen.

Pausenansprache - "Was ist denn hier los?"
Pausenansprache – „Was ist denn hier los?“

Nach der komplett verschlafenen ersten Halbzeit wirkte die Pausenansprache von Patrick. Jetzt deutlich konzentrierter, aggressiver in den Zweikämpfen und zielstrebiger in der Offensive. Trotzdem musste nach einem weiteren Schnitzer in der Defensive zunächst der zweite Gegentreffer hingenommen werden. Aber der TuS bestimmte nun das Geschehen auf dem Platz.

Klasse Aktionen im Strafraum - BSV-Keeper rettet
Klasse Aktionen im Strafraum – BSV-Keeper rettet

Hochkarätige Torchancen konnten nicht genutzt werden. Der verdiente Anschlusstreffer sorgte dann aber weiter für Aufwind im TuS und setzte Kräfte frei.

Anschlusstreffer zum 1:2 -wieder Hoffnung!
Anschlusstreffer zum 1:2 -wieder Hoffnung!

Der Blomberger SV stand nun sehr tief und verlegte sich nur noch auf gelegentliche Konter. Die waren allerdings fast immer sehr gefährlich, und hätten durchaus auch zu einem dritten Torerfolg führen können.

Magnus verhindert höheren Rückstand
Magnus verhindert höheren Rückstand

Trotz einer tollen Aufholjagd mit zahlreichen guten Torchancen gelang der Ausgleich nicht mehr. Nach dem Schlusspfiff feierten die Blomberger samt Fans einen knappen 2:1-Sieg und damit die Meisterschaft. Natürlich wäre nach den zwei unterschiedlichen Halbzeiten – der TuS mit einer tollen zweiten, Blomberg mit der besseren ersten Hälfte – ein Remis verdient gewesen, doch an diesem Tage sollte es einfach nicht sein…

In Folge der einzigen Saisonniederlage musste der TuS dem Blomberger SV auch den Meistertitel überlassen. Patrick und Marco fanden nach dem Spiel und der sichtbaren Enttäuschung tröstende Worte. Aber auch Worte des Lobes für eine spitzenmäßige Saison 2012/2013, die der TuS als Vizemeister abschließt –

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH 😀