Jörg Dubbert nicht mehr Trainer der WildBerry’s

Im Ergebnis sind es unüberbrückbare Differenzen in der Art und Weise der Erreichung der gesteckten Ziele gewesen, die dazu führten, dass eine weitere Zusammenarbeit von beiden Seiten nicht mehr als sinnvoll betrachtet wurde. Am Sonntag, nach dem am Vortag verlorenen Spiel gegen TG Herford, wurde seitens des Vereins der Schlussstrich gezogen, womit man Jörg Dubbert aber nur formal zuvor kam, denn dieser hatte auch für sich bereits Konsequenzen aus den schwierigen letzten Wochen gezogen. Keinem der Beteiligten ist der Schritt leichtgefallen, dennoch ist auch eine große Erleichterung zu spüren, dass nunmehr klare Verhältnisse herrschen. Wir wünschen Jörg Dubbert alles Gute und bedanken uns für seinen Einsatz bei den WildBerry‘s.
Aufgabe des Teams ist es, nach den Unruhen der letzten Zeit – ausgelöst durch das unbefriedigende Trainer-Mannschaftsverhältnis – jetzt wieder alle Energie ins Handballspielen zu stecken und als geschlossenes Team zur alten Stärke zurückzufinden. Unterdessen läuft die Suche nach einem neuen Trainer an. Interimsweise übernimmt Helen Stapela das Traineramt mit Unterstützung durch Alina Leidt und der gesamten Mannschaft.

(c) WildBerry’s