2 Treffer von „Red“ Julia – Latsamy´s Comeback überrascht

Sina nimmt das Leder mit - trotz heftiger Gegenwehr
Sina nimmt das Leder mit – trotz heftiger Gegenwehr

Beeindruckend, wie die Frauen des TuS die vielen Rückschläge der letzten Wochen wegsteckten. Nach zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gelang der Hansmann-Elf endlich der erste Sieg in diesem Jahr. Zu Anfang sah es allerdings nicht so rosig aus. Die Gäste aus Asemissen konnten auf zwei Spielerinnen ihrer ersten Mannschaft zurückgreifen, da deren Spiel in Schlangen ausgefallen war.

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Kathrin, sowie dem krankheitsbedingten Fehlen von Iris und weiterer beruflicher Absagen, hatte der Coach einige Mühen, eine komplette Elf auf den Platz zu bringen. An dieser Stelle darf sich der TuS gerne bei Latsamy Khanaunxay bedanken, deren Reaktivierung man heute sicher als gelungen bezeichnen kann! Fast wie in alten Zeiten wirbelte sie über den Platz, obwohl sie mittlerweile schon über 1 ½ Jahre kein Fußballspiel mehr bestritten hat. Nach einer kleinen Eingewöhnungsphase fügte sie sich nahtlos ins Spiel der Grün-Weißen ein. Mit viel Routine und Ballsicherheit setzte sie Akzente sowohl im Spielaufbau als auch im defensiven Bereich.

Kein Witz! Mit viel Spielwitz feiert Latsamy ihr Comeback - bravo
Kein Witz! Mit viel Spielwitz feiert Latsamy ihr Comeback – bravo

Trotzdem mussten die Eichholzer wieder einmal einen Rückstand hinnehmen. Mit zunehmender Spieldauer festigte sich das Team und zeigte viele erfolgversprechende Spielzüge. Sina über rechts und Asli mit viel Elan über die linke Seite sorgten für Druck von außen. Im Zentrum zeigte Julia Hartmann heute ihre Torjägerqualitäten. Nach einem herrlichen Spielzug netzte Julia zum verdienten Ausgleich ein. Die weiteren Versuche der Eichholzer blieben vor der Pause leider erfolglos, obwohl da einige schöne Torchancen dabei gewesen waren. Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild nicht großartig. Trotzdem blieben die Blauen immer gefährlich bei ihren Vorstößen. Durch eine gute Aufteilung in der TuS-Defensive und effektive Rotationen konnte der Gegner in seinen Offensivbemühungen stets ausgebremst werden. Der schönste Angriff der Partie brachte dann die Entscheidung: Über die rechte Seite startete Sina unterstützt von Julia, den Vorstoß. In der Mitte lief sich Asli frei und nahm das Leder quer über den Platz mit in den gegnerischen 16er. Natürlich hätte sie aus halblinker Position auch draufhalten können!

Asli mit Ball am Fuß und klasse Blick für die Mitspielerinnen - Prima Vorlage zum Siegtreffer
Asli mit Ball am Fuß und klasse Blick für die Mitspielerinnen – Prima Vorlage zum Siegtreffer

Mit hervorragendem Blick für die besser positionierte Julia, die sie mit einem mustergültigen Pass bediente, sorgte sie für die Spielentscheidung. Mit einem präzisen Schuss in die lange Ecke ließ Julia der Gästetorfrau keine Abwehrchance. Riesen Jubel über diesen toll herausgespielten Treffer und viel anerkennenden Beifall gab es zu Recht aus dem Eichholzer Fanblock.

"Red Julia" jubelt zum zweiten Mal - Keeper am Boden, Ball im langen Eck
„Red Julia“ jubelt zum zweiten Mal – Keeper am Boden, Ball im langen Eck

Danach ließ der TuS nichts mehr anbrennen und feierte nach dem Schlusspfiff den verdienten ersten Dreier in 2014. Sonntag nach Ostern reist der TuS zur Reserve des FC Donop-Voßheide.