Nur 1 Punkt! Frauen vergeben 3:0-Pausenführung bei SuS

Vielleicht waren die letzten Spiele doch noch nicht ganz aus den Köpfen…

Nicole mit der Fußspitze am Ball
Nicole mit der Fußspitze am Ball

Mit einigen Aufstellungssorgen fuhren die TuS-Frauen zum Nachbarn SuS Pivitsheide. Bei herrlichstem Wetter bekamen die Fans beider Teams je eine gute und eine schlechte Halbzeit zu sehen.

Celine treibt das Leder in Richtung SuS-Kasten
Celine treibt das Leder in Richtung SuS-Kasten

Im ersten Durchgang dominierte der TuS nach Belieben und ging völlig verdient mit 3:0 in Front. Tina mit einem kraftvollen Antritt, Julia per direkt verwandelten Freistoß und Isabel über die linke Sturmseite sorgten für eine recht komfortable Halbzeitführung.

Intensive Auseinandersetzungen - sicher kein "Rasenschach"
Intensive Auseinandersetzungen – sicher kein „Rasenschach“

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit musste der TuS den verletzungsbedingten Ausfall von Tina hinnehmen, was definitiv dem Spiel die Wende gab. SuS sah seine Chance, und nutzte sie auch.

Jana mit Handicap gegen ihre ehemaligen Kolleginnen
Jana mit Handicap gegen ihre ehemaligen Kolleginnen

Mit zwei Treffern aus dem Feld und einem Strafstoßtor in der 88. Spielminute kamen die Gastgeberinnen, die trotz des Pausenrückstands nie aufsteckten, sogar noch zum 3:3. Wenn man die Partie revuepassieren lassen möchte, nach zwei völlig unterschiedlichen Durchgängen am Ende ein Remis der gerechteren Art.

Sarra - wieder mit starkem Spiel in der TuS-Defensive
Sarra – wieder mit starkem Spiel in der TuS-Defensive

Allerdings auch richtig, dass eine 3:0-Führung auswärts so nicht hätte hergegeben werden dürfen! Da auch Schlangen und Berlebeck-HK ihre Spiele erfolgreich gestalten konnten, rutschte der TuS in der Tabelle auf Rang 8 ab. Am kommenden Sonntag erwartet Eichholz den TuS Asemissen II.