1:2 und 2:3 – unglückliche Niederlagen für die Fußballmänner

Wie schon am letzten Spieltag – dem TuS scheint das nötige Quäntchen Fortune völlig abhandengekommen zu sein…

Marc Junker - Rückstand, egal... hier geht noch was
Marc Junker – Rückstand, egal… hier geht noch was

An diesem Wochenende holten die Frauen den einzigen Zähler für die Grün-Weißen.

Die Zweite Mannschaft hatte auswärts in Belle anzutreten. Nachdem die Gastgeber, SG Belle-R. II zunächst auch verdient mit 2:0 in Front lagen, stabilisierte sich das Spiel des TuS. Trotzdem kam das Hosch-Team erst nach der Pause per Elfmeter zum hoch verdienten Anschlusstreffer. Jannik Rother ließ sich die Chance nicht nehmen, und verwandelte sicher.

Jens Hofele - heute als Kapitän Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld
Jens Hofele – heute als Kapitän Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld

Auch danach spielte sich fast alles in der Beller Hälfte ab. Die Konter der SG blieben aber brandgefährlich. So auch zehn Minuten vor Schluss, als Pio im Stile eines Weltklasse-Keepers auf der Linie rettete. Handspiel, Rote Karte für Pio und Elfmeter für die SG.

Jean-Marc rechts am Boden - reflexartig pariert Pio das Leder, kassiert natürlich ROT
Jean-Marc rechts am Boden – reflexartig pariert Pio das Leder, kassiert natürlich ROT

Dieser landete am Pfosten, weiter die Gelegenheit für Grün-Weiß noch zum Ausgleich zu kommen… leider blieben die letzten Versuche allesamt erfolglos. Am Ende musste Eichholz in eine 1:2-Niederlage einwilligen, auch wenn nach der Leistung im zweiten Durchgang ein Remis verdient gewesen wäre. Ein bisschen Widergutmachung kann schon am nächsten Sonntag folgen: um 13:00 Uhr erwartet der TuS die Erste Mannschaft der SG Belle-R. 

Konzentriert mit vielen Offensivaktionen - Jan Eskuchen
Konzentriert mit vielen Offensivaktionen – Jan Eskuchen

Auch die Ertner-Elf plagten an diesem Sonntag Personalsorgen. Die SG Klüt-Wahmbeck gastierte heute in Remmighausen und zeigte vor allem im Durchgang Eins die abgeklärtere Spielweise. Wie schon des Öfteren musste unsere Erste wieder einem Rückstand hinterher laufen. Obwohl sich in der zweiten Halbzeit viele Gelegenheiten ergaben, reichten die zwei Treffer von Pascal Herrmann (65. und 70. Minute) am Ende nicht.

Viele sehenswerte Zweikämpfe im Mittelfeld - mit wechselndem Ausgang
Viele sehenswerte Zweikämpfe im Mittelfeld – mit wechselndem Ausgang

Das Heimspiel ging mit 2:3 an die SG Klüt-Wahmbeck. Nach diesem Spieltag belegt Eichholz weiter den 12. Tabellenplatz. Nächster Gegner ist der um 2 Ränge höher platzierte FSV Pivitsheide – Anstoß in Remmighausen Sonntag um 15:00 Uhr.