1001 Nacht! Märchenhafter Sieg – 4:3 gegen Bexterhagen

Fast wie im Märchen, aber dafür passend zum heutigen Bericht auf der TuS-Homepage: der insgesamt 1001te Bericht (!) spiegelt wahrhaft ein einzigartiges Event wider.

Klasse Moral nach Rückstand - Lisa mit artistischen Einlagen bei der Balleroberung
Klasse Moral nach Rückstand – Lisa mit artistischen Einlagen bei der Balleroberung

Nachdem unsere Frauen in der Woche ein außerordentliches Pokalspiel gegen den FC Donop-Vossheide hingelegt hatten, setzte die heutige Partie gegen den TuS Bexterhagen in Punkto Dramatik noch einen drauf! Vom Anstoß weg, keine 10 Sekunden gespielt rollt der Ball ins TuS-Gehäuse zum 0:1. Der wohl schnellste Gegentreffer der Vereinsgeschichte. Der Tabellendritte nahm sich eine Menge vor, und profitierte vielleicht auch ein wenig vom kräfteraubenden Pokalspiel der Grün-Weißen am vergangenen Mittwochabend. Gewohnt agil und extrem lauffreudig diktierten die Roten mit der Führung im Rücken das Spielgeschehen. Zum Entsetzten der Eichholzer Fans musste der TuS noch vor der Pause das 0:2 hinnehmen. Weitere Möglichkeiten boten sich dem Team aus dem lippischen Norden. Ein zwischenzeitliches 0:3 wäre wohl auch der Todesstoß gewesen. So aber blieb es bei einem Zwei-Tore-Rückstand zum Seitenwechsel. Trainer Labus muss wohl in der Kabine die richtigen Worte gefunden haben. Wie ausgewechselt zeigten sich die Einheimischen im zweiten Durchgang.

Die Wende - Tina mit Links
Die Wende – Tina mit Links

Innerhalb von drei Minuten glichen die Grün-Weißen nach Treffern von Tina und Isabel aus.

Isabel findet die Lücke zwischen Keeper und Nummer 4 - Ausgleich zum 2:2
Isabel findet die Lücke zwischen Keeper und Nummer 4 – Ausgleich zum 2:2

Quasi im Gegenzug schlug es erneut im Eichholzer Kasten ein. Im Gegensatz zu vielen Partien in der Vergangenheit sahen die Eichholzanhänger eine deutliche Leistungssteigerung im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit. Bexterhagen konzentrierte sich auf Ergebnissicherung, Eichholz stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Mitte der zweiten Halbzeit setzte sich Tina auf der linken Seite durch, schob den Ball flach zum erneuten Ausgleich in die Maschen. Eine hektische und dramatische Schlussphase begeisterte die Zuschauer am Platz.

Power über 90 Minuten - Marielle steckt Pokalstrapazen vom Mittwoch locker weg
Power über 90 Minuten – Marielle steckt Pokalstrapazen vom Mittwoch locker weg

Wenige Minuten vor dem Ende der Partie erzielte Celine aus dem Gewühl im gegnerischen 16er die vielumjubelte 4:3-Führung. Die nur noch geringe Restspielzeit wurde vom Unparteiischen mit gut sieben Zusatzminuten, ganz im Sinne der Gäste – und zum Ärger der Eichholzer, aufgestockt. Dann endlich der befreiende Schlusspfiff des Unparteiischen. Nach einer packenden Partie besiegt Eichholz den TuS Bexterhagen mit 4:3. Ein wenig glücklich, denn gerade nach dem Spielverlauf im ersten Durchgang hätte der TuS Bexterhagen hier sicher mindestens ein Remis verdient gehabt! Wie so häufig bewahrheitete sich die bekannte Fußball Weisheit. Mit einem dritten Treffer in Durchgang Eins hätten die Gäste wohl frühzeitig den Deckel draufmachen können. Einzigartig, wie sich die Eichholzer Elf nach einem 0:2 zur Pause und dem späteren 2:3-Rückstand präsentierte. Mit diesen drei Punkten ziehen die TuS-Frauen vorerst an Bexterhagen, die allerdings ein Spiel weniger absolviert haben, in der Tabelle vorbei. Ein Sieg am kommenden Sonntag beim Schlusslicht FC Lippe Detmold würde die hervorragende Ausgangsposition in der Verfolgergruppe festigen.