Erste setzt zweiten Befreiungsschlag in Folge! 5:0 in Heiden

Das grandiose 7:0 am Donnerstagabend in Hagen-Hardissen verlieh dem TuS das notwendige Selbstbewusstsein für die heiße Phase im Kampf um den Klassenerhalt.

Marco spitzelt das Leder über den Torhüter - Zentimeter am Kasten vorbei
Marco spitzelt das Leder über den Torhüter – Zentimeter am Kasten vorbei

Hochmotiviert und von enormer Entschlossenheit beflügelt, trat die Ertner-Elf beim Abstiegskonkurrenten TuRa Heiden II an. Von Beginn an sah der wieder stark besetzte Eichholzer Fanblock eine überlegene Grün-Weiße Mannschaft, die die akuten Aufstellungssorgen schnell vergessen ließ. Dennoch darf natürlich nicht unerwähnt bleiben, dass die Partie der Zweiten (in Heiligenkirchen) wegen des besorgniserregenden Personalnotstands nicht stattfinden konnte.

Timo zum 1:0 - aus der Drehung zieht er ab, Abwehrspieler und TuRa-Keeper machtlos
Timo zum 1:0 – aus der Drehung zieht er ab, Abwehrspieler und TuRa-Keeper machtlos

Nach knapp einer halben Stunde Spielzeit und einigen vergebenen Gelegenheiten traf Timo Tcheon zur Führung.

0:2! Ein Eskuchengeschoß mit Links - Heidens Kapitän am Boden
0:2! Ein Eskuchengeschoß mit Links – Heidens Kapitän am Boden

Auch im zweiten Durchgang bestimmte der TuS die Begegnung, stellte durch Tore von Jan Eskuchen (57.) und Dominik Klare (66.) mit dem zwischenzeitlichen 3:0 die Weichen frühzeitig auf Sieg.

Glänzend frei gespielt - Dominik Klare in zentraler Position vollendet zum 0:3
Glänzend frei gespielt – Dominik Klare in zentraler Position vollendet zum 0:3

Bei seinen weiteren Treffern in Minute 70 und 75 zeigte Timo seine Torjägerqualitäten par Excellence. Seine technischen Fähigkeiten und dazu die nötige Ruhe und Abgeklärtheit, den Ball spielerisch leicht durch den gegnerischen 16er zu jonglieren begeisterte die Eichholzer Anhänger.

Beide Abwehrspieler ausgespielt trifft Timo zum 0:4! Zum 0:5-Endstand Minuten später
Beide Abwehrspieler ausgespielt trifft Timo zum 0:4! Zum 0:5-Endstand Minuten später

Natürlich war die Partie nun gelaufen und der TuS notiert drei wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg. Fazit nach dem heutigen und dem Spiel vom Donnerstag: 6 Punkte und 12:0 Tore auswärts auf dem so ungeliebten Naturrasen verdienen schon ordentlichen Respekt; Bravo! Am kommenden Donnerstag (Fronleichnam) kann die Ertner-Elf mit einem Sieg im Heimspiel gegen Spvg Hagen-Hardissen II einen riesen Schritt zum Klassenerhalt machen. Anstoß in Remmighausen 15:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.