Eine starke Gemeinschaft! Mitgliederzahl um fast 10% gestiegen; neuer 2. Vorsitzender Peter Breyer

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung lud der TuS Eichholz-Remmighausen am 22. Januar 2016 ins Remikenhus ein.

Danke Hans! Ausscheidender 2. Vorsitzender mit Detlef und seinem Nachfolger Peter
Danke Hans! Ausscheidender 2. Vorsitzender mit Detlef und seinem Nachfolger Peter

Zahlreiche Mitglieder, Freunde und Förderer des TuS folgten der Einladung und konnten durch den 1. Vorsitzenden Detlef Wilberg begrüßt werden. Die Treue zum TuS wurde in über 20 Urkunden für langjährige Mitgliedschaften geehrt. Unter Anderem wurden mit Reinhard Spieker, Hans Gillich, Günter Kleinschmidt (alle 65 Jahre im TuS); Sieghard Wieneke (60 Jahre), sowie Irmtraud Hollmann, Hans-Dieter Koch, Volker Richts und Leonhard Hansmann (je 50 Jahre) 8 verdiente Mitglieder für mehr als ein halbes Jahrhundert Vereinstreue ausgezeichnet.

Sieghard Wieneke erhält die Urkunde für die Ehrenmitgliedschaft
Sieghard Wieneke erhält die Urkunde für die Ehrenmitgliedschaft

Für 40-jährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Ulrike Eimterbäumer, Thomas Büker, Alfred Burkert und Ansgar Opdenhövel. 20 Jahre im Verein sind: Philipp Lukas, Klaus Stapela, Katrin Stodenberg, Claudia Pils, Jan-Philip Pils, Leon-Dominic Pils, Franziska Oeser, Frank Burmeister und Sebastian Küster.

Sportler für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet
Sportler für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet

Respektvoll erinnerte der 1. Vorsitzende an die im Jahr 2015 verstorbenen Vereinsmitglieder, stellvertretend an dieser Stelle den Ehrenvorsitzenden Werner Krebiehl-Gräther.

Die sportlichen Höhepunkte des vergangenen Jahres konnten in den Abteilungsberichten herausgestellt werden.

In jeder Sparte des Vereins konnten im Jahr 2015 hervorragende Ergebnisse erzielt werden. So haben sich die Fußballer und –innen unter anderem mit dem Aufstieg der B-Juniorinnen in die Bezirksliga, dem wiederholten Gewinn des Kreispokals und der Teilnahme am Westfalenpokal sogar auf Bezirks- und Verbandsebene einen Namen machen können.

Dirk berichtet für die Fußballabteilung
Dirk berichtet für die Fußballabteilung

Die vorbildliche Entwicklung zeigt sich im gesamten Mädchenfußball: mittlerweile nimmt der TuS mit B-, C- und D-Juniorinnen an Spielen und Turnieren im Kreis (Detmold/Paderborn) teil. Gute Tendenzen lassen sich auch bei den Jungen-Mannschaften aufzeigen. Sowohl in Punkto Tabellenplätze, Platzierungen in den Pokalwettbewerben, als auch bezüglich der Kadergrößen haben die Teams der verschiedensten Altersgruppen einen großen Schritt nach vorne getan. Die Herren-Mannschaften blicken auf ein turbulentes Jahr zurück. Nach dem erfolgreichen Klassenerhalt in der Vorsaison verließen leider mehrere Spieler den Verein. Trainer Ertner stellte anfangs der aktuellen Saison seinen Posten ebenfalls zur Verfügung. Ihn beerbte John Mathews, der mit seinem Betreuerteam akribisch an Mannschaft und Team arbeitet. Mit der Zielsetzung, einen Platz in den Top 5 der Kreisliga B zu erreichen geht’s nach der Winterpause in die Rückrunde. Das Minimalziel ist aber weiterhin das Erreichen der im kommenden Jahr eingleisigen B-Liga. Die Zweite in der C-Liga hat an Personal dazugewonnen, so dass die Mannschaft gehalten werden kann. Im Mittelfeld der Frauen-Kreisliga kann sich Trainer Thomas Labus mit seinem Team ganz auf die Neuausrichtung konzentrieren. Dabei gilt es, gerade die dazu stoßenden jungen Spielerinnen zu integrieren. Weiterhin wird der TuS aber auch auf Spielerinnen bauen, die mit der Erfahrung einiger Jahrzehnte Frauenfußball aufwarten können.

Die erfolgreiche Arbeit der Gruppen der TuL-Abteilung zeigt sich nicht nur in den aktuellen sportlichen Ergebnissen.

Annette referiert für die TuL-Abteilung
Annette referiert für die TuL-Abteilung

Herzliche Gratulation an dieser Stelle geht an Mareen Schwartmann, die im Oktober 2015 ihre Prüfung zur Bundeskampfrichterin in Berlin bestanden hat! Lippische Meistertitel gab es für die Mariposa´s (Jugend) und Puzzle´s (Kinderklasse S). Estrellas (Vizemeister Jugend) und Diamonds (Platz 3 Jugend) rundeten das erfolgreiche Bild beim Lippe Dance-Cup in Schlangen ab. Beim Landesturnfest in Siegen folgten weitere Top-Platzierungen: Estrellas (5.) Diamonds (8.), Mariposa´s (4.), und Puzzle´s (4.). Darüber hinaus wurde der TuS Eichholz-Remmighausen in der „Siegener Tageszeitung“ als „ein kleiner Verein“ mit einer der stärksten Teilnehmerzahl von 59 erwähnt. Neben den über die Kreisgrenzen hinaus bekannten Tanzgruppen erfahren auch das Einradfahren, die Kinder-Leichtathletik, das Kinderturnen immer größere Beliebtheit. Seit November 2015 wird neu im TuS angeboten: Basketball für Kinder (9-14 Jahre).  Die Schachfreunde kommen beim TuS ebenfalls auf ihre Kosten.

Die Schachabteilung machte im Jahr 2015 mit der Bezirksmeisterschaft und dem Aufstieg in die Verbandsklasse OWL auf sich aufmerksam. In zwei Herrenmannschaften (Verbandsklasse und Kreisliga) gehen über 30 Schachspieler für den TuS an die Bretter. Neben den etablierten Osterblitz und Weihnachtsblitz richtete der TuS die lippischen Jugendmeisterschaften 2015, sowie weitere Schachseminare aus. Das Angebot der Schachjugend, Schüler und Jugendliche an den Schachsport heranzuführen, wird gut angenommen.

Beim aktuellen Thema Flüchtlinge in Deutschland zeigt der TuS seine soziale und gesellschaftliche Stellung. Mit seiner starken Gemeinschaft werden die neuen Herausforderungen im TuS offen angenommen. Nahezu in allen Abteilungen konnten bereits Flüchtlinge erfolgreich integriert werden. Unter anderem sind bereits Spielberechtigungen für Fußballer beantragt worden. Ferner nehmen in der Leichtathletikgruppe von Christine Brand einige syrische Kinder aktiv teil.

In einem neuen Outfit präsentiert sich die TuS-Homepage, seit Mitte Januar 2016. Das „Responsive Webdesign“ ermöglicht eine optimierte Bedienung per Smartphone und Tablet. Zusätzlich betreibt der TuS seit Ende des vergangenen Jahres eine eigene Facebook-Seite, die die Außendarstellung des Vereins weiter fördert.

Gemäß Bericht des 1. Vorsitzenden gibt es aber auch noch „Baustellen“, die weiterhin beobachtet werden müssen, unter Anderem:

  • Die durchgeführte Werre-Renaturierung erfordert weitere Maßnahmen (eingearbeitete Trittsteine liegen 20 cm unter der Wasseroberfläche).
  • Der Kunstrasenplatz erfordert einige Ausbesserungsarbeiten, die in 2015 zwar zugesagt und sogar bereits terminiert waren, aber leider nicht ausgeführt worden sind.
  • Die bekannten Probleme in den Turnhallen, die bereits in den vergangenen Jahren für Diskussions-/ Handlungsbedarf gesorgt haben.

Zu den Wahlen – Geschäftsführender Vorstand: 1. Vorsitzender Detlef Wilberg im Amt bestätigt. Peter Breyer neuer 2. Vorsitzender, nachdem Hans Gillich nach jahrelanger Tätigkeit nicht mehr zur Wahl zur Verfügung stand. Kassenwartin Ulrike Schaefer.  Insgesamt darf der TuS sicher optimistisch in die Zukunft blicken. Dieses belegen auch die stark angestiegenen Mitgliederzahlen sehr deutlich. Entgegen dem allgemeinen Trend in Sportvereinen hat der TuS in 2015 einen Anstieg der Mitgliederzahl von fast 10% zu verzeichnen.

Der TuS Eichholz-Remmighausen – eine starke Gemeinschaft auf gutem Weg!